Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. November 2007, 01:10

Lampen fürs Schildkrötenbecken

Hallo Zusammen,

heute bin ich mal ausnahmsweise nicht in eigener Sache unterwegs, sondern brauch mal ein paar Infos für eine Freundin.

Und zwar geht es dabei um folgendes:

Sie hat eine Schildkröte in einem 1 m x 0,40 m x 0,50 m Standardbecken mit 2 Leuchtstoffröhren, eine normale und eine mit uv-Bestrahlung. Jetzt wollte Sie gerne die Röhren wechseln, weiß aber nicht genau, auf welche sie da umsteigen soll, da die im Zoogeschäft doch sehr teuer sind.

Ich hatte gerade auch schon den Link http://www.zfv-forum.de/thread.php?threadid=32793 gesehen, allerdings wird mir da nicht alles ganz klar (Schildkröten sind halt nicht meine Welt :-D).

Deshalb mal ganz konkret die Fragen: Welche zwei Leuchtstoffröhren soll sie sich am besten holen und wo kriegt sie diese am billigsten? Ist denn eine Röhre mit UV-Bestrahlung für Schildkröten notwendig?

Vielen Dank schon mal im voraus und viele Grüße,
Martin

2

Donnerstag, 8. November 2007, 13:13

Hallo !!!!!

Um welche ART geht es????

Es gibt welche die nicht sehr viel "Sonne" benötigen.
Dann gibt es Sonnenanbeter und welche die extrem viel Wärme benötigen.
Abdeckung ist generell schlecht.Eigentlich sollte das Becken oben offen sein.Dann normale Beleuchtung als Tageslicht und einen Strahler für den Sonnenplatz.
Hierfür benutze ich eine Hängelampe(HQL) mit einer Hobby UV Ultra Lux mit 125Watt.
Diese ist für Reptilien,hat nen gewissen teil Uv-a und Uv-b anteil.

Sehr gut zur Info auch hier:http://www.zierschildkroete.de/.

Hoffe das hilft euch.


mfg Holger

3

Freitag, 9. November 2007, 11:22

Hi,

schon mal vielen Dank.

Wie gesagt, mit diesem Thema kenn ich mich nicht aus, muss ich ja auch nicht, bin ja nur Minister für Kugeliges und soweit sind die Schildkröten evolutionär noch nicht :-D :-D.

Hab sie aber noch einmal gefragt, es ist eine Rotwangen-Schmuckschildkröte!

Viele Grüße,
Martin

4

Montag, 12. November 2007, 10:28

Hallo Martin,

erst einmal solltest du deiner Freundin näher legen wohl ein größeres Becken für ihre Wasserschildkröte anzulegen. Rotwangen Weiber werden bis zu 30cm groß...

Zur Beleuchtung von Schmuckschildkroetenbecken:
Alle Schmuckschildkroeten(Pseudemys, Chrysemys und Trachemys) sind Sonnenanbeter. Sie benötigen auf dem Landteil 40-45 Grad Celsius im Zentrum des Lichtkegels. Und UVB Bestrahlung zur Erzeugung von Vitamin D3. Um dieses zu erreichen gibt es derzeit 2 Empfehlungen:
1. HQI(erreicht nötige Temperatur und hat sonnenähnlichste Farbtemperatur)+Osram Vitalux(UVB Bestrahlung, brennt allerdings nur 20-30min/Tag und mit ca 80-100cm Abstand zum Tier)
Anschaffungskosten: gebrauchte HQI: 50€, Vitalux: 30€
Beides wird man wohl nach ca 3 Jahren wechseln müssen.

2. Lucky Reptile Bright Sun UV Jungle 70Watt (Diese Lampe ist im Grunde die neueste Entwicklung auf dem Markt. Sie ist eine HQI mit integrierter UVB Strahlung)
Die bisher gemessenen Werte und Erfahrungen sind alle positiv. Über die Lebensdauer und die Entwicklung des Lichts lässt sich noch wenig sagen, da die Lampen erst wenige Monate überhaupt auf dem Markt ist(Wurde übrigens in D entwickelt) Einer der "Chefentwickler" ist sogar in einigen Foren bei Fragen zu finden.
Anschaffungskosten: 100-200€, kommt drauf an, ob man sich zu Traut eine HQI an das Vorschaltgerät anzuklemmen und ob man umbedingt die original Fassung und das original Vorschaltgerät möchte.

Die 125W HQL ist in meinen Augen absolut keine alternative. Das Lichtspektrum nicht mit einer HQI zu vergleichen. Von den Strom kosten 125W<->70W will ich gar nicht sprechen.

Röhren sind nicht zu empfehlen! Sie liefern nicht die benötigte Temperatur. Die UVB Strahlung ist sehr gering und hält auch nur die ersten 2-3 Wochen an. Danach ist die Schicht, die diese abgibt, aufgebraucht. Zur Terrarium Ausleuchtung ok, aber zu mehr auch nicht!

Solltest du noch weiterführende Links oder Fragen zur Technik brauchen...sag bescheid^^

Links:
Generell zur Rotwange:
http://www.zierschildkroete.de/scripta.html
Licht allgemein:
http://schroete.heim.at/technik/index.htm
HQL:
http://www.testudolinks.de/licht/hql/index.php
HQI:
http://www.testudolinks.de/licht/hqi/index.php
Osram Vitalux:
http://www.testudolinks.de/licht/mlr/ultravitalux.php
Lucky Reptile:
http://www.testudolinks.de/licht/hqi/lucky-reptile.php
Röhren:
http://www.testudolinks.de/licht/roehre/index.php

Lg
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mansior« (12. November 2007, 10:41)


Social Bookmarks