Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. August 2007, 01:42

Skalar zeigt keine Farbe

Hallo,

kaum hier und schon habe ich eine Frage.

Und zwar mein Skalar zeigt keine Farbe,sprich seine Streifen sind sehr schwch und nicht schwarz.Nur wenn es fressen gibt zeigt er seine volle Pracht oder wenn der Kampffisch ihm zu nahe kommt.
Das Weibchen ist mir leider eingegangen,es wollte nicht mehr fressen usw.
Die Wasserwerte sind optimal,auch die bepflanzung.Ich habe keiner erklärung dafür.Er sieht nicht krank aus und den anderen Fischen geht es auch gut.
Ich hoffe sehr das ich hilfe bekommen kann oder ideen woran es liegen kann.
Ist mein Becken evtl. zu hell?Oder das Licht zu lange an (12h)?
Liegts am fressen?

Bestand meines 200L Beckens:

1 Skalar (leider nur noch)
1 Kampffisch + 3 Weibchen
20 Rote Neons (ja sie leben von klein auf zusammen)
4 Panzerwelse
3 Marmorschmerlen
2 Saugwelse
10 Amano Garnelen

Mfg

Holger

2

Donnerstag, 23. August 2007, 07:39

Hallo Holger,

Fische zeigen ihre Farben wenn es ihnen gut geht.

In einem 200 Liter Becken kann es einem Skalar, vor allem als Einzelgänger, nicht gut gehen.

Auch das, das Weibchen eingegangen ist, ist ein Alarmsignal.

Wie sind den die Wasserwerte? Optimal ist ja immer ziemlich relativ, für Zoohändler ist vieles optimal das eigentlich nichtmehr tragbar ist.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Donnerstag, 23. August 2007, 09:43

Hallo Holger hallo Sandra

Zitat


Fische zeigen ihre Farben wenn es ihnen gut geht.


diese Aussage ist leider nicht richtig Sandra...

allgemein können die naturfabenen Skalare ihre Färbung ( dazu gehören vorallem ihre Streifen ) hervorheben so das die Tiere eine tolle Färbung haben aber sie können auch ihre Färbung ( dazu gehören vorallem ihre Streifen ) verblassen lassen ,so das die Streifen je nach Gemütszustand mal kräftig schwarz bis hin zu extrem blass ( silberlich ) ausschauen. Wenn die Tiere gereizt werden bekommen sie eine kräftige Färbung und wenn sie Ruhe haben dann können sie Blass sein .

Man kann nicht allgemein Sagen ein Skalar ist krank oder fühlt sich unwohl weil er hell oder dunkle Streifen (bzw Färbung allgemein )hat .

Als halter von Skalaren lernt man im laufe der Zeit seine Tiere kennen und weis in welcher situation sie sich wie färben und allgemein verhalten und erst wenn die Tiere anders gefärbt sind als normal und sich ungewöhnlich verhalten, könnte es sein das die Tiere sich unwohl fühlen oder gar krank sind.

Zitat

In einem 200 Liter Becken kann es einem Skalar, vor allem als Einzelgänger, nicht gut gehen.


diese Aussage kann ich außerdem nicht teilen, nur um ein kleines Beispiel zu nenen das gegen diese Aussage spricht zu nennen: wenn man ein Pärchen hat und somit kein Einzelgänger und das Pärchen nicht besonders gut harmoniert dann kann es sehr schnell passieren das ein Skalar den anderen ständig necken und wegbeißen tut und ich glaube nicht das sich der Skalar der weggebissen wird dabei wohl fühlt ...

Zitat

Auch das, das Weibchen eingegangen ist, ist ein Alarmsignal.


finde ich nicht , weil die erste frage ist wie lange hast du bereits die Tiere ? hast du sie noch keine 4 wochen wäre es gut möglich das dein Weibchen entweder beits krank war oder durch zu viel Stress und anderer wasserwerte als gewohnt , nun umgekommen ist. Und die Fressunlust muss nicht der auslöser für den Tod sein ,es kann eine Krankheit oder zu viel Stress sein ....


Zitat

Wie sind den die Wasserwerte? Optimal ist ja immer ziemlich relativ, für Zoohändler ist vieles optimal das eigentlich nichtmehr tragbar ist..


Meiner meinung nach wenn Holger sagt seine Wasserwerte sind optimal, dann gehe ich davon aus das er wirklich weis welche Wasserbedingungen seine Skalare benötigen und das er sie hat , weil Skalar ist nicht Skalar die Tiere sind unterschiedlich empfindlich und je nachdem was die Tiere gewohnt sind kann man sie mehr oder weniger in verschiedenem wasser halten , das was für den einen Skalar noch gut ist kann für den anderen bereits den Tod bedeuten ...

zu Holger:

bevor ich hundert fragen stelle würde ich gerne wissen ,wie lange hast du das skalarweibchen bereits , hat sie früher normal gefressen ab wann hat sie es nicht mehr und welche Wild oder Zuchform besitzt du überhaupt ?

mfG Daniel

4

Donnerstag, 23. August 2007, 12:49

ne menge gegenfragen

also die Wasserwerte sind in sofern gut (grad noch mal gemesen):

deutsche Härte: 4°
pH: 6,8
nitrit und nitrat nahe 0
Temperatur ist 25-26°C

Ich habe das Paar vor 1,5 Jahren gekauft,die züchterin sagte mir es seien Wildfänge.Wohl wegen dem rot am Auge.Ob es so stimmt kann ich ja nicht genau wissen.Sie hat 3Tage nichts gefressen und sich nur versteckt.Habe aber vor kurzem das Becken neu eingerichtet und verbessert.Womit sich auch die Werte verbessert also auch geändert haben,da ich auch meinen Filter mal richtig verpackt habe^^.
Ich habe mir eine CO2 Anlage gekauft,einen Bodenfluter,Struckturrückwand,neuen Kies und ein Ausströmerrohr.

Er zeigt seine Farbe und Pracht ja auch mal.Wie gesagt wenn es fressen gibt (die haben ja immer hunger :) ) oder wenn er den Kampffisch zurrecht weisen will.
Ob es ein Pärchen in dem sinne war weiß ich nicht genau,ist ja nur schwer zu erkennen,aber sie waren vom Körperbau sehr unterschiedlich."Sie" war kleiner,dünnere,zielichere Segel die auch Spitzer waren.
Er ist richtig groß geworden,mit sehr schönen Segeln.Er versteckt sich auch nie und ist auch nicht schreckhaft.Eher im gegenteil,er schwimmt immer vorne in der Hoffnung mich zu sehen,um um Futter zu betteln.
Nein keine sorge ich Fütter nicht zuviel.
Also kann es auch ein zeichen sein das es ihm gut geht und er sich wohl fühlt???

Mfg

Holger

Schnellchen

unregistriert

5

Donnerstag, 23. August 2007, 16:15

Moin

ersten:
Ich kann mich Sandra nur voll und ganz anschliessen

Zweitens:
Bist du sicher, dass es ein Pärchen war? Du schreibst das zwar - aber haben sie auch schon mal abgelaicht, was in dem Alter durchaus schon einige Male passiert sein müsste.

Drittens:
Dein Kampffisch passt absolut nicht in das Becken, da Kampffische Einzelgänger sind.

Wenn du die Möglichkeit hast, dir ein grösseres Becken zu kaufen, rate ich dir dazu. 200 l sind - selbst für einen einzelnen Skalar doch sehr klein. Wenn du ihn wieder vergesellschaften möchtest, bitte erst grösseres Becken zu legen und dann versuchen, eine paar Tiere dazu zu bekommen, die annähernd die gleiche Grösse haben, damit eine Pärchenbildung stattfinden kann - dann bitte (es sei denn das Becken ist dann wirklich gross genug) - den Rest wieder abgeben.

Wenn dein Skalar dauerhaft blass ist und keine Streifen zeigt, ist es ein Zeichen von Unwohlsam

Und nochmals die Frage:
Wann und woran ist dein Weibchen gestorben?

6

Donnerstag, 23. August 2007, 19:28

Zitat

Original von Schnellchen

Zweitens:
Bist du sicher, dass es ein Pärchen war? Du schreibst das zwar - aber haben sie auch schon mal abgelaicht, was in dem Alter durchaus schon einige Male passiert sein müsste.


Wenn es zwei Böcke oder zwei Weibchen wären dann wäre die wahrscheinlichkeit das ein Tier das andere Tier unterdrücken würde bei einer wahrscheinlichkeit ( meiner meinung nach ) von mindestens 90 % liegen zumal Holger soetwas mit sicherheit erwähnt hätte und da die Tiere zudem unterschiedlich groß sind , würde ich ein Pärchen nicht anzweifeln. Bei einer GH von4 ist der Leitwert noch recht hoch und wenn es sich um Wildfänge oder WF Nachzuchten handelt , dann ist es nichts ungewöhnliches das die Tiere bei Holgers Wasserwerten noch nicht gelaicht haben es gibt außerdem hundert andere Faktoren die dazu führen können das die Tiere nicht laichen , man kann es nicht mit Skalaren vergleichen wo bereits mehrere Generationen in Leitungswasser und Gefangenschaft aufgewachsen sind .

Zitat


Drittens:
Dein Kampffisch passt absolut nicht in das Becken, da Kampffische Einzelgänger sind.


man kann es auch wirklich übertreiben , ich denke nicht das es den Kampffisch stören wird in Gesellschaft aufzuwachsen

Zitat

Wenn dein Skalar dauerhaft blass ist und keine Streifen zeigt, ist es ein Zeichen von Unwohlsam


muss nicht zwangsläufig der fall sein , es gibt auch genügend Tiere die krank sind und sich unwohl fühlen und richtig kräftig schwarze streifen haben. Und andererseits gibts auch genügend Skalare die generell blasse Streifen haben und nur in extremen Stresssituationenn werden sie richtig dunkel. Am ehesten siehst du es am Verhalten der Tiere ( Flossen eingeklemmt , verstecken sich nur , fressunlust )

Zitat

Und nochmals die Frage:
Wann und woran ist dein Weibchen gestorben?


Holger wird es nicht wissen woran das Weibchen gestorben ist, sonst hätte er es ja gesagt...


zu Holger , also ich würde an deiner Stelle versuchen ein neues Weibchen zu bekommen , wenn der Tod des Weibchens bereits 6 Wochen her sein sollte brauchst dir auch wenig Sorgen machen zwecks Krankheiten...

mfG Daniel

Schnellchen

unregistriert

7

Donnerstag, 23. August 2007, 21:07

Moin Daniel


Da ich selbst einen KaFi halten und es hier genügend Threads gibt über KaFis in Gesellschaftsbecken und du - so weit ich weiss - da keine Ahnung von hast, solltest du dich hier mit Ratschlägen wirklich zurück halten.

Deine weiteren Kommentare lasse ich mal unbeantwortet. Ich denke, Holger wird schon wissen, wenn er sich weitere Threads der hier antwortenden User durchliest, wer hier richtiger liegt ;) - Solltest du mir weitere Dinge zu sagen haben, bitte per PN, damit es hier nicht wieder ausartet, okay?

Holger - bitte um Antwort der Frage, woran dein einer Skalar gestorben ist

8

Donnerstag, 23. August 2007, 22:05

Hallo Íris

meine Meinung zu Holgers Beckengröße und deinen Ratschlägen bin ich absichtlich nicht eingegangen , damit der Thread nicht auch noch in einer Schlammschlacht von verschiedenen Auffassungen ausahndet, ich habe bereits weiter gedacht ;)

Woher weist du blos wieder das ich mich überhaupt nicht mit Kafis auskenne ... die letzten zwei Jahre hatte ich keine mehr aber mehrere Jahre dovor habe ich welche gepflegt , aber egal ....

worüber ich mich wirklcih überhaupt nicht auskenne sind Garnelen, solltest du es wissen wollen ....

mfG Daniel


Social Bookmarks