Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Mai 2007, 20:47

Zkf und besatzung

Hallo zusammen.
Ich kriege diese Woche ein neues Becken. Das wollte ich jetzt Zwergkrallenfrosch-gerecht einrichten.

Habe nun eine frage.

Kann ich 5 Zwergkrallenfrösche, 2-3 Garnelen und 4 Kampffische (1 Männchen und 3 Weibchen) in ein Becken setzen?

Ich bekomme ein 60liter Becken mit zusätzlichem Mondlicht. hinein kommt ein dunkelblauer Kies. natürlich kommen einige verstecke hinein für die zkf. An pflanzen kommen erstmal 2mal anubi und 2mal wasserpest.

freue mich schon auf eure antworten.

tomasi

2

Montag, 7. Mai 2007, 10:16

RE: Zkf und besatzung

Hey,..

mit zwergkrallenfröschen kenne ich mich leider net aus, da muss ich passen.

nun,..ich persönlich würde 4 KaFis nicht in ein 60 er stopfen und dann noch zusammen mit ZKF. mir wäre das n bissl zu eng...

mal schauen was die anderen meinen ^^ ist schließlich meine persönliche meinung..

bis dahin..
[size=12]
[/size]

3

Montag, 7. Mai 2007, 10:21

Hallo,
generell würde ich die Haltung von Zwergkrallenfröschen immer im ( bedingten) Artenbecken empfehlen.
Bedingt bedeutet hier, dass ein Beibesatz in Form von Schnecken oder Zwerggarnelen keinerlei Problem darstellen, aber ein Beibesatz von Fischen sich recht schnell als problematisch erweisen können.
Vorrangig resultiert dieses aus dem sehr unterschiedlichen Jagd- und Freßverhalten von Fischen und Fröschen.

Wenn du mehr Infos über Zwergkrallenfrösche, Haltung und Beckeneinrichtung haben möchtest, dann lade die doch einfach die aktuelle Garnele Online Ausgabe runter, dort steht ein ausführlicher Artikel über diese netten Zwerge
Zu finden hier:

Garnele Online

Dort auf Magazindownload gehen und dann Ausgabe 5 herunterladen.

LG
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

4

Montag, 7. Mai 2007, 11:54

Danke für die schnellen Antworten.

Gibt es denn ein grosses Problem mit der Fütterung? so viel ich weiss, essen doch beide Lebend-Futter.

tomasi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomasi« (7. Mai 2007, 11:54)


5

Montag, 7. Mai 2007, 12:07

Ja, genau darum wird es die geben, denn die Kafis dürften wesentlich schneller am Futter sein, als die Frösche.
ZKF sind Lauerjäger, daher benötigen sie weit mehr Zeit um ihr Futter zu erjagen.
Ich nehme an, dass die Kafis bis dahin schon den Großteil verspeist haben dürften.
ZKF fressen übrigens durchaus auch Frofu, aber auch da steht wieder der Zeitfaktor im Vordergrund.
Allzuoft werden Frösche in Gesellschaftsbecken dadurch mangelernährt und leider endet dies nicht selten darin, dass die Frösche am Ende schlicht verhungern.

Ein weiterer Aspekt ist, dass sich die Frösche in Vergesellschaftung mit Fischen oftmals nur noch verstecken, man sieht sie ggf nun noch bei der Fütterung und wenn sie mal zum Luftholen auftauchen müssen, ansonsten kaum noch.
Auch leben sie dann idR nicht mehr ihr arttypisches Verhalten aus.

Gruß
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

6

Montag, 7. Mai 2007, 12:10

Ja, das Problem kenne ich. Ich habe schon seit 2 Jahren ein Gemeinschaftsbecken. Dort hatte ich auch schon 2 zkf drin, aber leider ohne Erfolg :(
Ich habe mir gedacht, das ich ein Teil vom Futter in Höhlen und verstecken verstecke und der andere teil ist an der Wasseroberfläche für die Kampffische.

tomasi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomasi« (7. Mai 2007, 12:13)


7

Montag, 7. Mai 2007, 12:31

Nunja..da würde sich mir wohl aber die Frage stellen, warum dann eine Vergesellschaftung dieser Art, wenn man quasi die eine Art ( in diesem Fall die Frösche) quasi zu einem versteckten Dasein zwingt?
Dies entspricht nicht ihrem natürlichen Verhaltensspektrum
All das, was sie im Artenbecken sonst ausleben könnten und würden, wird im Gesellschaftsbecken stark minimiert oder oftmals sogar komplett unterdrückt.
Ist es dann noch sinnvoll, diese Tiere zu halten?

Gruß
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

8

Montag, 7. Mai 2007, 12:40

Ja, das stimmt. Ich überleg mir das nochmal. das becken habe ich ja noch nicht.

9

Mittwoch, 9. Mai 2007, 12:39

meld mich auch mal zu worte....

erstens ein arten becken ist das beste...
zweitens würd ich die garnelen erst mal bis auf mind.10 aufstocken...
zu dem würde ich nur noch schnecken setzen...(ich hab AS, PHS und TDS mit drin)

also 7ZKF -10 nelen und schnecks sand damit sich die frösche nicht verletzen genügend verstecke wie pflanzen höhlen usw....
und jeder fühlt sich wohl...
und da du das becken noch nicht hast wäre die überlegung doch schon mal ob du nicht gleich ein größeres nimmst so ab 80cm länge...
arroganz ist mir von allen menschlichen eigenschaften die unsympatischte....

grüssli die rote fee

10

Mittwoch, 9. Mai 2007, 22:28

Ne, möchte nicht so ein grosses, habe auch kein platz für ein 80cm becken.

Ist das nicht was viel für ein 60Liter becken?

7 zkf und 10 garnelen?

11

Mittwoch, 9. Mai 2007, 23:05

nun ja viel ist relativ.... 5-7frösche dürften es da schon sein und nelenchens fühlen sich bei einer größeren menge erst richtig wohl...(und die zähle ich eigentlich nicht zum besatz)
mit der größe des AQ meinte ich nur weil frösche auch gerne etwas platz zum schwimmen hätten ;)
hier ein link zu diesem thema: fischart des monats
vielleicht magst mal lesen
www.aqua4you.de
arroganz ist mir von allen menschlichen eigenschaften die unsympatischte....

grüssli die rote fee

12

Mittwoch, 9. Mai 2007, 23:08

ja, 5 frösche kommen schon rein. aber die 10 garnelen hatten mich was gewundert.
Ein grösseres becken währe wirklich schöner, aber ohne platz, kein grosses becken.
werde mir das mal durchlesen.

tomasi

13

Mittwoch, 9. Mai 2007, 23:27

Zitat

Original von tomasi
Ist das nicht was viel für ein 60Liter becken?

7 zkf und 10 garnelen?

*kopfschüttel*
nein, ist eher ein sparsamer Besatz.
9-10 ZKF und Schnecks und viele Garnelen, damit meine 30 - 60 Garnelen sind in 54L völlig unproblematisch.
Vermehrung der Garnelen wird da eher problematisch, nicht aufgrund unkontrollierbarer Massen, sondern aufgrund der Tatsache, dass ZKF hervorragende Jäger sind und liebend gerne Junggarnelen bis locker 1cm Größe verspeisen.

Aktuell habe ich hier zwei Zwergkrallenfroschbecken.
Das eine fasst 45L, ist mit 6 ZKF, ca 40 redfire und 25 Crystal red, drei Geweihschnecken und unzähligen anderen Schnecks ( Posthörnchen, TDS, Nöppis) besetzt.
Niemand tritt sich da auf die Füße die und das Becken läuft stabil.

Das zweite Becken umfasst 54L ist mit 10 ZKF, unzähligen Algengarnelen und ebensovielen Schnecken besetzt und auch dieses Becken läuft stabil und harmonisch.
Es gab hier noch nie einen kranken Frosch und auch meine Nachzuchten sind immer kerngesund vom Laich über die Quappe zum Frosch herangewachsen.
Und bei einer Aufzucht, da reden wir von Besatzstärken von bis zu 60 Quappen auf 54 L.
Mit konsequenter Wasserhygiene und adäquater Fütterung ist auch dieser Besatz völlig ok, muß natürlich entsprechend dem Größenwachstum der Minifröschis dann irgendwann ausgedünnt werden.
Das erfolgt dann zwangsläufig mit der Vermittlung der Tierchen ;)

Frösche sind wesentlich entspannter, wenn sie in Gruppen gehalten werden und suchen förmlich den (friedlichen!) Körperkontakt zu ihren Artgenossen.
Tatsächlich benötigen sie außer einer guten Bepflanzung ( die in jedem Fall kein völliges Zukrauten des Beckens meint, Schwimmfreiraum ist enorm wichtig!) keine zusätzlichen Verstecke.
Wichtig ist vielmehr die Geschlechterverteilung innerhalb einer Froschgruppe, so muß man pro vorhandenem Männchen mindestens ein Weibchen zu rechnen. Empfehlenswerter wäre jedoch ein 1: 2 Geschlechterschlüssel. Das minimiert den Paarungsstreß der Weibchen erheblich

Gruß
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

14

Mittwoch, 9. Mai 2007, 23:33

ohhh. das wusste ich ja noch gar nicht. ich dachte man kann gar nicht so viele Tiere in so einem Becken halten. Wäre nie auf den Gedanken gekommen, so viele Tiere in mein Becken zu setzen. Aber man lernt ja nie aus. Danke noch für all eure antworten.

tomasi

15

Mittwoch, 9. Mai 2007, 23:59

hi,
hast du schon mal die suche benutzt?
hier mal ganz interessante threads über frösche. ich weiß nicht inwieweit du dich schon wegen der fütterung informiert hast.

beckeneinrichtung- und fütterung

zkf und garnelen

sonst die klassischen seitenempfehlungen die hier schon öfters erwähnt wurden. (auch wenn diese nicht unbedingt alle fragen klären).

viel erfolg.
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

16

Donnerstag, 10. Mai 2007, 07:20

Ja, habe schon einiges gelesen und ein Buch èber die Haltung der ZKF geholt. Ich werde sie mit Lebendfutter füttern. Ich hab hier ein Tiergeschäft um die ecke, dort kann ich mir dann die lebenden Tiere holen (Wasserflöhe, Mückenlarven), die sind auch nicht teuer, fünf schale für 2Fr. (ca. 1.40€)

Über die Beckeneinrichtung wurde mir gesagt, im Hintergrund buschige pflanzen und im Vordergrund nicht all zu viel. Noch einige Verstecks möglichkeiten (Steine).

tomasi

17

Sonntag, 8. Juli 2007, 23:30

Halo zusammen, zur Fütterung der Zkf lasee ich die Mückenlarven und Wasserflöhe immer erst nach der Lichtabschaltung ins Becken .
Kommen alle super mit klar. Ich halte die 2 Zkf zusammen mit 7 Guppys,
12 Neon Salmler, 7 Pinguin Salmler, 4 Wasserschweinchen und 4 Panzerwelse im 300L Becken. Die Jungs sind richtig gut drauf und lieben die Wasserpest . sie stzen sich in die Kronen und lassen sich in der Strömung schaukelnund sind auch sonst immer zu sehen. Versuche mal ein Bild zu machen =)

18

Samstag, 21. Juli 2007, 15:22

Hallo,
ich habe 4 ZKF, Guppys und Panzerwelse in einem Gemeinschaftsbecken. Ich füttere die Frösche momentan mit Artemia und schwarzen Mückenlarven. Da die Fische aber sehr schnell an das Futter gehen, habe ich mir eine Spritze mit einer verlängerungskanüle gekauft damit füttere ich jetzt die kleinen Kerle. Das ist sehr lustig, den sie essen direkt von der Spritze.

Schönen Gruß
Anna

19

Samstag, 21. Juli 2007, 16:21

Hallo,

mit Steinen als Versteckmöglichkeiten wäre ich vorsichtig, ich plane zur Zeit ein ZKF-Becken, in sämtlichen Informationen fand ich immer als Hinweis, dass die Frösche gerne buddeln und man Aufpassen muß, dass die dabei nicht erschlagen werden, außerdem quetschen sich die Tiere auch in 2mm starke Spalten und bleiben stecken. Was das für neinen Lungenatmer bedeutet brauch ich wohl nicht zu erklären.
Deshald plane ich Höhlen, die direkt auf dem Beckenboden stehen ein.

Gruß
Marcus
54 l * 1Kampffisch männlich * 5 Marmor-Panzerwelse * 1 Metall-Panzerwelse * AS
45 l * 4 Zwergkrallenfrösche * 10 Amanogarnelen

Wer Suchmaschinen nutzen kann ist klar im Vorteil. :-D

20

Montag, 23. Juli 2007, 08:52

Hallo zusammen.

In meinem Becken ist immer noch keinen Besatz, abgesehen von 2 Rennschnecken. Werde den Besatz spätestens nächste Woche holen.
Nach langem hin und her hab ich mich nun für 5 ZKF und 25 Garnelen entschieden. Die Kampffische lass ich weg.
Das Becken läuft nun schon fast 2 Monate. Da ich aber bis am Samstag in den Ferien war, habe ich mit der Anschaffung der Tiere noch gewartet.

Ich habe zwei anubis, eine Wasserpest und einen Wasserfarn drin. Die pflanzen wachsen prächtig. Muss fast jeden Monat ein wenig zurückschneden.

Zur Deko habe ich eine gekaufte Steinhöhle, eine wurzel, eine Mooskugel und im eck ein kleines sandbad.

marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomasi« (23. Juli 2007, 09:36)


21

Sonntag, 5. August 2007, 12:25

hi,
für was für garnelen hast du dich denn entschieden?

hast du die frösche inzwischen geholt? ich hoffe sie sind stabil genug und du hast deine freude mit den kleinne rackern.
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

22

Sonntag, 5. August 2007, 22:38

Hallo

ja, habe gestern den besatz geholt ;)
3 ZKF und 4 Glasgarnelen. inzwischen habe ich noch festgestellt gehabt, das mir ein Fehler unterlaufen ist im ersten beitrage. mein becken ist nicht 60l sonder nur 28l

tomasi

23

Dienstag, 21. August 2007, 12:32

Hallo,
jetzt ist es wahrscheinlich eh schon wurscht aber ZKFs und KaFis lassen sich schon zusammen halten. Allerdings kanns immer mal zu Reibereien kommen, die für beide nicht gefährlich sind, aber die Fröschchen in den Untergrund zwingen. Wenn dus irgendwann doch mal Probieren willst, gib dem Männchen einige Weibchen zu spielen
und sorg für schmale Verstecke, in die der KaFi nicht gucken kann. Seemandelbaumblätter, ne überhängende Wurzel o.ä. dürften ausreichen. Auf dauer ist ein garnelenbecken aber schöner und wesentlich interessanter als ein Becken, wo du deine Frösche mit der Lupe suchen musst!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

24

Dienstag, 21. August 2007, 18:41

meine frösche muss ich nicht mit der Lupe suchen ;) die lassen sich immer an der Scheibe vorne blicken. ;)

25

Mittwoch, 22. August 2007, 11:43

Um so besser! Meine hab ich jetzt auch in einem Garnelenbecken, die winken mir den ganzen Tag fröhlich zu! :-D

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks