Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. März 2007, 09:11

Mein Töchterlein möchte gerne wissen...

Huhu ihrs,

Meine Grosse hat ja ihr eigenes Frosch-Becken *g* Da wohnen jetzt 2 Krallenfrösche drin und 2 kleine Apfelschnecken. Nun hat sie mich gefragt, ob man da wohl Panzerwelse mit reintun könnte, damit die sich etwas um den Boden "kümmern" könnten. Ausserdem hätte sie gerne was wuseliges mit im Becken.
Sandboden wäre drin, fragt sich nur, gehen Panzerwelse mit Krallenfröschen? (keine Zwerge, schon Krallenfrösche ohne Zwerg *ggg*) Oder ist es besser, die Frösche doch alleine zu lassen?
Ich konnte ihr nicht weiterhelfen, also geb ich die Frage an euch weiter :-D
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

2

Montag, 12. März 2007, 09:39

Hallo,

das habe ich gefunden, aber wirst Du sicher schon kennen.

Zitat

Bei der Vergesellschaftung habe ich eigentlich nur schlechte Erfahrungen gemacht, weshalb ich die Tiere mittlerweile im Artenbecken halte. Entweder wurden die Fische von den Krallenfröschen angeknabbert oder ganz aufgefressen, oder die Xenopüsse wurden durch die Fische gestört. Sicherlich gibt es auch Fische die sich zur Vergesellschaftung eignen, aber bisher habe ich keine gefunden, und ich möchte auch nicht weiter Tiere unnötig opfern.

Krallenfrosch

Grüße
Volker

3

Montag, 12. März 2007, 11:19

Hallo Volker,

ja, das obere hatte ich schonmal gelesen. Ich hab Hoffnung, dass vll. jemand erfolgreich Krallis mit Welsen hält *g*

Aber der Link zur Krallenfrosch-Seite: DANKE :-D Ich hab zwar auch einige Seiten, aber die kannte ich noch nicht :]
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

4

Montag, 12. März 2007, 16:03

Hallo,

meiner Kenntnis nach sollte man sie im Artenbecken halten.
Dies hat mir letze Woche auch ein Fachhändler geraten.
Schau mal hier nach:
www.pipidae.de

Gruß Petra
"Mach das Beste aus Dir, etwas Besseres kannst Du nicht tun."
Ralph Waldo Emerson - 1803-82 -, amerik. Philosoph u. Dichter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fischtante« (12. März 2007, 16:04)


5

Mittwoch, 14. März 2007, 10:12

Hi,
wie groß ist den das Becken? Panzerwelse würde ich nicht nehmen. Alles was kleiner als 7 cm ist verschwindet früher oder später in dem Mund der Krallis. Ich habe in meinem Becken Fiederbarthwelse, die werden aber auch ziemlich groß und dementsprechent groß sollte auch das Becken sein.
LG Kerstin

6

Donnerstag, 15. März 2007, 09:18

Huhu,

Es ist ein 54-Liter-Becken, also 60cm.
Aber mittlerweile lebt nur noch einer der Frösche, der grösste :(
Wir warten jetzt erstmal ab.
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

7

Donnerstag, 15. März 2007, 11:41

Hi,

es sind aber sicher Krallenfrösche? So, wie der in Kessy´s Avatar? Da ist nämlich ein 60er Becken auf Dauer ziemlich klein. Glaub ich :rolleyes:!

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

8

Donnerstag, 15. März 2007, 12:46

Huhu,

Ja, es sind Krallenfrösche. Und sie sollten ja auch ein 1-Meter-Becken bekommen.
Aber da ja im Moment von 3 nur noch 1 übrig ist warten wir nun erstmal ab, ob der am Leben bleibt oder nicht. Wir haben NULL Ahnung, warum die anderen beiden gestorben sind. Sie haben keinen kranken Eindruck gemacht, haben normal gefressen, und auf einmal waren sie tot ;(
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

9

Freitag, 16. März 2007, 07:48

Hi,
wie Groß ist den der Frosch in cm? Mit was hast du sie gefüttert?
LG Kerstin

10

Freitag, 16. März 2007, 08:39

Huhu,

der Frosch hat ca. 2cm - oder 2einhalb (der hält nicht still wenn man messen will ;) )
Der Albino war ca. genausogross, der andere war noch einiges kleiner. Zu fressen gibt's abwechselnd Krill, weisse und schwarze Mückenlarven, Regenwurm, ausserdem diese Daphnien und Shrimps, die man in den kleinen Frischebeutelchen bekommt. Alle 2 Wochen gibt's mal ein paar rote Mückenlarven als "Leckerli".
Die Wasserwerte (wenn das was hilft):
KH 3°, GH 6°, PH 7, NO2 0
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

11

Sonntag, 18. März 2007, 01:33

Hi,
oh 2 cm ist ja noch klein. Habt sie wohl noch nicht so lange? Kann schon passieren wenn sie noch klein sind das sie sterben, kann verschiedene Ursachen haben. Alleine würde ich ihn aber nicht lassen. Für diese Größe reicht auch das 60 Liter becken noch vollkommend aus.
LG Kerstin

12

Montag, 19. März 2007, 13:01

Huhu,
ne, stimmt, die haben wir noch nicht lange.
Also meinste, sollten wir ihm wieder Gesellschaft dazu kaufen? Hm - dann werd ich mal losgehen und vielleicht was in der Grösse suchen, die der Frosch jetzt hat und hoffen, dass wir dann mehr Glück haben *seufz*
Meinst du, zu dritt sind sie dann glücklich? Dann würd ich nämlich wieder 2 dazukaufen.
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

13

Dienstag, 20. März 2007, 09:17

Hi,
ja ich würde jetzt neue Kaufen. Jetzt hast du noch eher Chancen welche in der gleichen größe zu bekommen. Meine sind schon knapp 10 cm groß, würde ich jetzt neue dazu setzen wollen wäre es weitaus schwieriger. Man muß nämlich bedenken das alles was ins Maul passt, auch gefressen wird!
LG Kerstin

14

Dienstag, 20. März 2007, 09:28

Huhu,
alles klar, danke für deine Hilfe :] Dann werde ich die Woche noch losziehen und Froschverstärkung besorgen.
Gibt's vielleicht noch irgendwas, was wir denen dann gutes tun könnten, damit sowas nicht nochmal passiert? Vielleicht den Futterplan erweitern, wenn ja mit was? Achja, was mir noch einfällt, Tochter hatte gelesen, dass man das Wechselwasser für die Frösche einen Tag im Eimer abstehen lassen soll. Macht sie auch immer. Ist das ok, machst du das auch?
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

15

Dienstag, 20. März 2007, 09:34

Hi,
nein ich lasse das Wasser nicht einen Tag vorher abstehen. WW mache ich nur mit kaltem Wasser. Meine Frösche bekommen Regenwürmer, Mehlwürmer, Fischherzen, Fischleber und Fischfilet. Das Fischfilet kaufe ich gefroren und taue es natürlich vorher auf. Wenn die Frösche noch klein sind, kannst du ruhig jeden Tag oder jeden zweiten Tag füttern. Meine Großen bekommen nur einmal die woche futter.
LG Kerstin

16

Dienstag, 20. März 2007, 09:37

Huhu,

cool, danke für die Tips. Was für Fischfilet nimmst du da? Egal was? Und wo bekommt man Fischleber und -herzen? Ausser wenn man nen Fisch selber ausnimmt *ggg*
Grüssle Flummi


Wir sind nicht geboren um so zu sein, wie andere uns gern hätten.....

17

Dienstag, 20. März 2007, 10:51

Hi,
ich nehm meisten Seelachsfilet. Das schneide ich dann in Mundgerechte stücke. Die Fischleber und Herzen bekomm ich immer von meinem Freund. Der ist Angler und hat außerdem seinen eigenen Forellenteich. Keine Ahnung wo man die sonst herbekommen soll, aber die Frösche fahren total drauf ab.

LG Kerstin

Social Bookmarks