Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. März 2007, 20:16

ZWergkrallenfrosch Nachzucht

Weis jemand wie man ZKF züchten kann undwie man die kleinen dann groß kriegt????


Danke schonmal im vorraus

Phil
Gruß Phil

www.wuppertal-spezial.eu

2

Samstag, 10. März 2007, 21:03

Hallo
Soweit ich weiß,vermehren die sich von alleine,wenn man Glück hat,soweit ich weiß füttert man die kleinen mit kleinem Lebend/Frost Futter
LG Sandra
LG Sandra

3

Samstag, 10. März 2007, 21:12

Hallo Phil,

so, wie ich das mitbekommen habe, hast du zwei Becken? 100cm und 60 cm. Hast du da schon Frösche drin?

Nachzuchten kannst du nur in einem Artenbecken erwarten und dann wahrscheinlich auch nur, wenn du noch ein Becken hast, wo du dann die Elterntiere separieren kannst. Sonst sind die Kleinen wohl Lebendfutter.

Es gibt für die Frösche aber schöne Spezialseiten. Naja, eigentlich für die Frosch-Halter, nicht für die Frösche :rolleyes:!

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

4

Samstag, 10. März 2007, 21:27

Hallo Phil,

hier steht was über die Nachzucht

<<<<<Zwergkrallenfrösche>>>>
Grüße Clemens

5

Samstag, 10. März 2007, 21:43

Danke für die Antworten

@Aki: Ich habe 3 Aquarien, 1 100cm ein 60cm und ein 20L Sechseckaq.

Ich habe noch keine Frösche ich wollte mir eigendlich heute welche zulegen aber bei meinemHändler ist im FroschAQ mit ZBB Ichtyo ausgebrochen und deswegen schaue ich in so 1-2 Wochen noch mal nach..

Gruß Phil
Gruß Phil

www.wuppertal-spezial.eu

6

Sonntag, 11. März 2007, 21:55

Hallo,

in Stimmung kommen die Süßen mittels einem leichten Temperatursturzes, dann kann man die Männchen nachts ganz leise rufen hören.
Und noch eine Nacht später hat man dann den Laich.

Leider sind meine Quappen nur 8 Tage alt geworden ;(

LG

Andrea

7

Montag, 12. März 2007, 20:08

RE: ZWergkrallenfrosch Nachzucht

Hi Phil

Schau mal HIER rein.

Gruß Tom

8

Samstag, 14. April 2007, 21:15

RE: ZWergkrallenfrosch Nachzucht

hi,
ich habe letztes jahr einige jungtiere von privat bekommen.
er hat im frühjahr wohl einfach einen blumenkasten mit wasser gefüllt und auf den balkon gestellt (aber nur wenn die temp. es zuließen, sonst in der wohnung in die sonne). wenn sich darin algen und anderes zeugs gebildet haben hat er die balzenden frösche reingesetzt und diese sofort wieder umgesetzt, als die quappen da waren. die kleinen haben sich dann von allem ernährt was da herumschwamm und es haben sehr viele überlebt.

bei mir persönlich habe ich vor zwei tagen fünf kleine dinger an der scheibe an algen kleben sehen (nutze diese nun als futterquelle und lasse deswegen alles dran), wechseln nur immer mal wieder die position.
ich hoffe das die kleinen überleben, denn bald werden sie interessantes futter sein. aber eine andere möglichkeit habe ich nicht wirklich (zu klein zum fangen).

kann man sie auch in größere tupperdosen umsetzten und diese einfach in die sonne stellen (wegen der temp.)?
ach ja, eier konnte ich im becken keine sehen (sind einfach zu viele pflanzen drin), nur die quappenähnlichen tierchen. ich denke schon das es werdene jungtiere sind, mit einem kleinen schwänzchen.

lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »franzimaus« (14. April 2007, 21:18)


Social Bookmarks