Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Januar 2007, 20:34

frosch auf rücken

hallo ihr alle,
ich habe nun 8-10 lebhafte frösche in meinem becken (alle sind nie zu sehen).

nun sind darunter 5-7 jungtiere (sep. 2006) und einer schimmt immer auf dem rücken, wenn er vom luftholen kommt.
dann torkelt er in richtung boden und versucht sich dabei verkrampft auf den bauch zu drehen.

hat er einfach nur zuviel gefressen oder zuviel luft im bauch?
oder sollte ich ihn mit sorge beobachten?

ich hoffe ihr könnt mir helfen und danke schon mal,
franzi
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

Manfred T.

unregistriert

2

Sonntag, 28. Januar 2007, 21:02

Hallo Franzi.
Ich denke mal das der Frosch zuviel Luft im Bauch hat.
Ist das ein Zwerkkrallenfrosch?
Oder ein Krallenfrosch?

3

Sonntag, 28. Januar 2007, 22:59

hi manfred,
es ist ein zwergkrallenfrosch.
dieses verhalten beöbachte ich seit vielleicht 2 oder 3 tagen.

dann hoffe ich mal es ist bald wieder gut.
danke für deine meinung.
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

4

Samstag, 10. Februar 2007, 11:34

hallo noch mal.
also ich weiß nicht, der frosch torkelt immer noch durch die gegend.
ich habe etwas sorge das er nicht genug futter abbekommt, beim fressen reichen ist er immer im moos verschwunden.
ist es nicht beunruhigend, dass sich nach zwei wochen immer noch so ein komisches verhalten zeigt?

beruhigt mich bitte.
danke, franziska
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

5

Sonntag, 11. Februar 2007, 09:27

Hallo,

ich würde dir gerne was anderes erzählen, aber ich hatte auch ein Frosch (gleich am Anfang meiner Froschzeit) der so aufgebläht war.

Ich habe alles mögliche versucht ihn zu retten. Sogar mit einem tollen TA aus Berlin der sich auf Reptilien usw. spezialisiert hat habe ich lange telefoniert und sogar nach seinen Anweisungen eine Punktion bei dem Frosch vorgenommen, denn bei meinem war Wasser in der viel zu großen Hautschicht !!!

Leider hat er es nicht geschafft und ich würde soetwas auch nicht nochmal machen, ich habe ihn dann nach 3 Tagen erlöst er sah einfach so traurig und krank aus.

Gruß Angela
112 l Becken, 26 Grad Wasserwerte z.Z. stabil
Besatz: 1 Wagtail Platys, 2 Black Molly, 1 Kampffisch
Antennenwelse, Red Cherrys

54 l Becken, 25 Grad WW auch stabil
Besatz: 6 ZKF, Garnelen und Schnecken

6

Sonntag, 11. Februar 2007, 21:21

aber genau das ist es ja.
er ist weder aufgebläht noch macht er sonst irgend einen kranken eindruck.
er kraucht normal auf dem boden rum und ist so nicht von den anderen zu unterscheiden.
nur beim hochschwimmen quält er sich etwas.......
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

7

Sonntag, 11. Februar 2007, 21:31

Hallo
Meinem Frosch geht es genauso,der Torkelt in alle Himmelsrichtungen,um nach oben zu kommen...
Irgentwie komisch...
LG Sandra

8

Dienstag, 13. Februar 2007, 08:31

Zitat

Original von franzimaus
also ich weiß nicht, der frosch torkelt immer noch durch die gegend.
ich habe etwas sorge das er nicht genug futter abbekommt, beim fressen reichen ist er immer im moos verschwunden.


Guten Morgen,
nun, wenn du tatsächlich die Sorge hast, er würde aufgrund seines veränderten Verhaltens nicht genug Futter abbekommen, warum hast du ihn dann nicht einfach erstmal separiert um so einen realistischen Überblick über seine Futteraufnahme zu bekommen?.
Außerdem fragst du in deinem ersten Post, ob er möglicherweise zuviel gefressen haben könnte ...ungefähr müßtest du doch beobachten können, ob sich das Tier nun überfrißt oder gar nicht frißt...

desweiteren, wie sieht der Frosch denn aus? Abgemagert, gut genährt? Hat er möglicherweise eine Verletzung, Verfärbungen, etc.? Seit wann zeigt er dieses veränderte Schwimmverhalten?

Auch aktuelle Infos über Futterart, Fütterungshäufigkeit, Beibesatz, Haltungsbecken, -temperatur etc wären von Nöten, um zumindest ansatzweise nachvollziehen zu können, was deinem Frosch fehlen könnte.

@miss red
Auch bei dir fehlen grundlegende Infos um überhaupt irgendwas nachvollziehen zu können, bitte ergänzen.

LG
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

9

Dienstag, 13. Februar 2007, 15:16

hallo ygra,
es ist ein 80er becken. es handelt sich um ein artenbecken, in welchem nur noch red fire garnelen und tds sind. die temp. ist 25°C, ww alle zwei wochen 20-30l.

füttern tue ich alle zwei tage 2 frostwürfel, da die frösche noch die garnelenjunge fangen.
bei dem futter ist alles dabei. manchmal rote mülas, dann schwarze mülas, wasserflöhe, artemie, tubifix.

als abgemagert würde ich ihn nicht bezeichnen. er ist noch relativ jung (sep.06 geschlüpft) und dementsprechend noch nicht so gut gepolstert wie ausgewachsene tiere.

wenn er auf dem beckengrund ist verhält er sich wohl normal, ich kann ihn vom verhalten her nicht von den anderen unterscheiden.
es ist wirklich nur beim abtauchen.

gruß,
franziska

lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

Social Bookmarks