Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Dezember 2006, 16:53

Jemand Erfahrung mit Algensalmlern, La Plata, und Pflanzen???

Moin Moin,

ich habe seit ca. ner Woche ziemliche Probleme mit meinen kleinen Cryptocorynen im Becken. Sie sind zunächst prächtig angewachsen (das Becken existiert seit ca. 3 Monaten) und seit ner Woche zerbröseln/lösen sich die Blätter irgendwie auf und die Pflanzen werden immer kahler.

Die Wasser- und Lichtwerte (Dennerle AquaPlant-Röhren) sind unverändert und auch auch beim Düngen habe ich nichts verändert (Dennerle V30, E15, S7 und Pflanzengold.

Was kann die Ursache dafür sein? Kann es sein, dass die Algensalmler (La Plata) vielleicht die Pflanzen anfressen? Hat jemand diesbezüglich schonmal Erfahrungen mit den Fischen????????????????????????

Schöne Grüße, Jens
Fischbestand 240-Liter-Becken: 2 Skalare, 7 Kaisertetra, 9 Schmucksalmler, 4 LDA25-Welse, 8 Duplicareus-Panzerwelse

Fischbestand 180-Liter-Becken: 8 Schmucksalmler, 13 Rote Neons, 4 Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche, 2 LDA25-Welse

Fischbesatz 125-Liter-Becken: 10 Zitronensalmler, 6 Keilfleckbarben, 4 Panda-Panzerwelse, Amanogarnelen
PH-6,8; GH-8; KH-5; NO2-0; Temperatur-26 Grad

2

Montag, 18. Dezember 2006, 17:12

RE: Jemand Erfahrung mit Algensalmlern, La Plata, und Pflanzen???

Zitat

Original von jens1981nrw
Hat jemand diesbezüglich schonmal Erfahrungen mit den Fischen????????????????????????


Hi,

ein paar Fragezeichen kannst Du schon noch springen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sonst weiß doch keiner, daß es eine Frage ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
lg Fips

Kugelfischforum

3

Montag, 18. Dezember 2006, 17:59

RE: Jemand Erfahrung mit Algensalmlern, La Plata, und Pflanzen???

hallo,
ich hatte die Algensalmler in meinem 2m Aquarium. Die A-salmler zupfen zwar an den Blättern aber, dass die Salmler Blätter zerstören konnte ich nicht feststellen.
Allerdings waren sie mir bei der Algenbekämpfung keine Hilfe, so dass ich
die A-salmler meinem Nachbarn schenkte. Auch bei diesem gehen die
A-Salmler nicht an die Pflanzen oder schädigen dieselben.

Cryptocorynen sind teilweise empfindliche Pflanzen. Es genügt oft ein Wasserwechsel, neue Leuchtsstoffröhre o. Medikamente und die Cryptos
fallen zusammen.

gruß Günter

4

Montag, 18. Dezember 2006, 18:03

Hallo
Ich hatte nie Probleme mit meinen Cryptocorynen die sind bei mir sehr resistent,und könnne echt viel ab,ist bei anderen vielleicht nicht so.
Ich kann dir höchstens Algengarnelen empfehlen
LG Sandra
LG Sandra

5

Montag, 18. Dezember 2006, 18:17

Hi, vielleicht hast du die Cryptocorynenfäule drin, die kann ganze Bestände dahin raffen.
Grüße Helge

www.spitonyou.de

6

Montag, 18. Dezember 2006, 20:16

Hallo und Danke erstmal für die Antworten.

Was ist denn die Cryctocorynenfäule und wie kommt man denn zu sowas???

Also an den abgestorbenen Cryptocorynenblättern machen sich die La Platas schon gerne zu schaffen. Weiß halt nicht, ob sie das ab diesem Zustand erst machen oder zu diesem Zustand auch beigetragen haben.

Jens

PS @ Fips: HaHa, sehr witziger Beitrag von Dir!
Fischbestand 240-Liter-Becken: 2 Skalare, 7 Kaisertetra, 9 Schmucksalmler, 4 LDA25-Welse, 8 Duplicareus-Panzerwelse

Fischbestand 180-Liter-Becken: 8 Schmucksalmler, 13 Rote Neons, 4 Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche, 2 LDA25-Welse

Fischbesatz 125-Liter-Becken: 10 Zitronensalmler, 6 Keilfleckbarben, 4 Panda-Panzerwelse, Amanogarnelen
PH-6,8; GH-8; KH-5; NO2-0; Temperatur-26 Grad

7

Montag, 18. Dezember 2006, 21:54

Zitat

Original von jens1981nrw
PS @ Fips: HaHa, sehr witziger Beitrag von Dir!


Hi Jens,

ich wollte nicht witzig sein.

Viele Fragezeichen machen das Problem nicht größer ;)

lg Fips

Kugelfischforum

Social Bookmarks