Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Dezember 2006, 15:56

Fadenfischweibchen

Hallihallo!!!
Hab da mal ne Frage: Ich hatte vor, mir 2 Fadebfischweibchen zuzulegen, aber ich weiss nicht, ob die sich vertragen... Brauchen die unbedingt nen Kerl? =)

2

Montag, 11. Dezember 2006, 16:24

Hallo,

warum 2 Weibchen? Warum nicht gleich 1m und 1w?
Liebe Grüße & Keep on smilin' :) Tally

112Liter: Süßwasser Guppy
54Liter: Süßwasser Grundeln
30Liter: Einlaufphase Zwergkrallenfrosch Becken
112Liter: noch unbesetzt...

www.hausfische.de

3

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 11:37

hi,
auch wenn fast überall steht, dass man fafis nur pärchenweise halten kann bin ich da anderer meinung.

hatte es mit goldenen und mosail fafis probiert. bei beiden hat jedesmal das männchen das weibchen fast zu tode gejagt.

momentan habe ich 5 fafis mit ca. 4 weibchen und einem männchen. da macht es den eindruck, dass sie besser zusammen leben.
so verteilt sich die aggression wohl eher.
deshalb bin ich der meinung, dass dies eher ein schwarmfisch ist.
Greetz
Chris

4

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 12:03

Hallo,

@Björn: Von welchen Fadenfischen redest du? Es gibt da ganz verschiedene....
Prinzipiell würde ich aber schon ein Männchen dazu nehmen, da die Fische dann einfach ein schöneres Verhaltensspektrum zeigen. Bei entsprechender Einrichtung und einem passend großen Becken gibt das auch nicht mehr Stress als mit zwei Mädels.

@ Schluuch: Die Trichogaster sind auf keinen Fall "Schwarmfische", sie stehen zwar gerne mal locker nebeneinander im Wasser und gucken gemeinsam, was so vor sich geht, aber wenn sie sich tatsächlich zu so etwas wie einem Schwarm zusammschließen, bedeutet das, dass sie unter großem Stress stehen.
Wenn deine Fische vorher fast totgehetzt wurden, heißt das nicht mehr, als dass du sie falsch gehalten hast. Ein Pärchen kann bei entsprechenden Bedinungen gefahrlos und harmonisch zusammenleben.

LG,
Doris
Liebe Grüße,
Doris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DeCayK« (14. Dezember 2006, 12:04)


5

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 13:01

Hi Börn,

das ist auch eine Frage der Beckengröße und -bepflanzung. Wenn das M anfängt, ein Schaumnest zu bauen, wird alles andere verjagt. Wenn das Becken groß genug ist, daß sich das W aus dem Nestrevier raushalten kann, gibts kein Problem. Wenn das Becken aber zu klein ist gibts Mord und Totschlag. Kräftige Bepflanzung hilft auch, daß das W sich dahinter verbergen kann.

Wie groß ist dein Becken, wie ist es eingerichtet, und welchen Fadenfisch möchtest du denn?

Viele Grüße,
Alex
45L: 3 Amano, 1 AS. 23°C, pH 6.5, KH 3, NO[SIZE=7]2[/SIZE] 0, NO[SIZE=7]3[/SIZE] <1, 170µS/cm. 25L: Massenhaft Red Fire. 200L: noch leer, wird vermutl. Colisa lalia
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. [mecker]Es heißt "Pärchen" und "CO[SIZE=7]2[/SIZE]", die 2 gehört nach unten![/mecker]

6

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 13:17

@DeCayK
aha, also dass kann eigentlich fast nicht sein - ich hab ein 160l becken, gut bepflanzt und trotzdem noch schwimmraum gelassen. auch ist eine große wurzel drin, hinter welcher sie sich gerne verstecken.
ich wollte eigentlich mit dem ausdruck "schwarmfisch" nicht sagen, dass die die ganze zeit dicht aufeinander hängen - die schwimmen meist einzeln rum. aber seitdem ich mehr weibchen drin habe sind sind sie friedlicher geworden.
Greetz
Chris

7

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 13:25

Hallo Chris,

welche Fafis hast du denn nun? 160l sind für fünf T. trichopterus oder leerii viel zu wenig, in dem Becken würde ich nicht mal ein Pärchen wirklich guten Gewissens halten. Dass sich deine Fische nun nicht mehr streiten liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass sie ermangels Platz ganz aufgegeben haben, Reviere zu besetzen. Das bedeutet für sie allerdings großen Stress, der sich früher oder später schädigend auf die Gesundheit auswirken wird. Ich kann dir nur empfehlen, (mindestens) zwei Weibchen abzugeben, und das Becken anders zu gestallten. Mit dichter Bepflanzung meine ich einen wirklichen Urwald, man darf keine 3cm weit sehen können. Das klingt übertrieben, ist aber genau das richtige für diese Tiere. Freien Schwimmraum benötigen sie überhaupt nicht. Eine Alternative wäre auch ein größeres Becken.

LG,
Doris
Liebe Grüße,
Doris

8

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 14:44

hi ich habe die Trichogaster trichopterus.
aha, dann wurde ich mal wieder falsch beraten im KÖ**e Zo*.
Denn ich hatte nur noch 1 weibchen und habe 4 nachgekauft, da ich die anderen böcke abgegeben habe...
na klasse auch...
Greetz
Chris

9

Dienstag, 19. Dezember 2006, 09:48

Hab mir jetzt doch ein Pärchen Zwergfadenfische gekauft. Bisher gabs noch keine Probleme... :) Hab ein 120 Liter Becken, und dicht bepflanzt ist es auch...

10

Dienstag, 19. Dezember 2006, 16:10

Hallo,
ich denke auch hier dürfte dieser Artikel interessiern
Zwergfadenfisch tot warum?
Dabei geht es aber wohlgemerkt nur um Colisa lalia, also nicht alles verallgemeinern.
Was aber auch bei anderen Fadenfischen so ist, ist das keine wirklichen "Paare" gebildet werden, ich glaube auch im Artikel werden sie mit Malawicichliden verglichen.
Was durchaus nicht so weit her geholt ist. geschlechtsreife Männchen bilden Reviere in die so viele Weibchen wie möglich zum ablaichen gelockt werden sollen.
Die Weibchen ziehen, auch in größeren Gruppen, durch die Gegend, was aber nicht heißt das es "Schwarmfische" sind die grundsätzlich untereinander friedlich sind. Auch unter den Weibchen kann es zu Aggressionen kommen.
Aber die Theorie mitt dem verteilen der Aggressionen in einer größeren Gruppe halte ich auch hier für durchaus richtig, vorausgesetzt natürlich es ist genug Platz für alle vorhanden.

Grüße
Jani


Social Bookmarks