Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. September 2006, 11:37

zu dicke zkf?

hallöchen,
ich habe z.zt. drei zkf, ein männchen und zwei weibchen.

die weibchen sind in meinen augen mehr als kopulent, will sagen schon fast dick. manchmal habe ich das gefühl das sie die hälfte vom männchen sind, aber alle sind gleich alt.
sie gehören auch zu denen, die immer am schnellsten an der futterstelle sind.
kann ich die fütterung mal für einige tage aussetzen, sozusagen als fastenzeit? oder empfielt sich das nicht?

danke schon mal im voraus, franzi
»franzimaus« hat folgende Bilder angehängt:
  • dame1.jpg
  • dame2.jpg
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »franzimaus« (10. September 2006, 11:39)


2

Sonntag, 10. September 2006, 11:41

Hallo,

ich habe selbst auch ZKF. Es sieht schon so aus, als ob sie ein bischen zu "fett" sind. Sind die anderen denn auch gut genährt und die beiden sind halt ein bischen dicker? Oder sind die anderen eher dünn und nur die beiden dick? Was fütterst du denn? Und wieviel?

Hab gerade schon gesehen. 2 Weiber und 1 Kerl. Also die Männchen sind bei ZKF eher schlank und länglich, die Mädels haben von oben betrachtet eher eine Form wie eine Birne. Da meistens extrem Junge Tiere abgegeben werden, sehen sie da meistens noch ziemlich gleich aus. Sind die Fotos direkt nach der Fütterung gemacht, oder sehen die immer so aus?

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aki« (10. September 2006, 11:44)


3

Sonntag, 10. September 2006, 11:51

hi,
die fotos habe ich gerade eben gemacht, gefüttert wurden sie gestern gegen 10 uhr früh. eigentlich sehen sie immer so auf.

die birnenform von oben stimmt vollkommen.

füttern tue ich meist wasserflöhe und tubefix (beides lebend) und dann schwarze mülas, selten rote mülas, wasserflöhe, tubefix und bachflohkrebse als frostfutter.

lg, franzi
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

4

Sonntag, 10. September 2006, 11:54

Hallo,

klingt alles ziemlich normal. Vielleicht kannst du das Futter mal ein paar Tage reduzieren, aber ich denke, sie sind noch nicht bedenklich fett. Meine sehen nach der Fütterung auch manchmal so aus, normalerweise aber etwas, hm nennen wir es mal "flacher". Fastentage schaden auch nicht, ab und zu mal. Nach 1-2 Fastentagen würde ich vielleicht die Portionen erst mal halbieren und sehen was passiert. Verhungern können sie jedenfalls nicht :-D! Wenn sie relativ schnell flacher aussehen, kannst du zumindest die Ballonkrankheit ausschliessen. Die wäre aber von der Optik her viel extreme, deshalb tippe ich auf ein bischen zu viel Futter.

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aki« (10. September 2006, 11:57)


5

Sonntag, 10. September 2006, 11:56

ich danke dir, dann bin ich ja beruhigt.
ich hoffe das sie auch etwas aktiver werden, wenn erst einmal die 10 "reservierten" zkf dazu kommen. heute ist futter dann gestrichen.

danke und bis denne, franzi
lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

6

Montag, 11. September 2006, 10:57

hallo franzi,
meiner Erfahrung nach fressen bei den adulten Tieren die Weibchen meistens deutlich mehr als die Männchen.
Bis zu ca 16 h nach einer Fütterung sehen meine Mädels übrigens auch so aus und im Gegensatz zu jüngeren Tieren, werden sie auch nicht mehr so deutlich flach am Bauch, wenn sie ihre Nahrung verdaut haben.
Das variiert von deutlich gerundetem Bauch bis zu einem sanft gewölbten Bauch, aber tatsächlich flach wird der bei adulten Weibchen eigentlich nie ( solange man sie nicht exzessiv hungern läßt)
Ebenfalls sehr deutlich rund wirkt der Bauch bei den Weibchen meist kurze Zeit bevor sie ablaichen.

Nach einer krankhaften Veränderung sieht da imo nichts aus.
Wieviel fütterst du denn bei drei Fröschen?
Und
Sofern du nun Diättage einlegen möchtest, mußt du zumindest im Auge behalten, ob dein Männchen dann noch ausreichend Futter bekommt, denn so wie ich diesen Thread lese, befürchtest du eine Verfettung ja nur bei den Weibchen?

Gruß
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

7

Montag, 11. September 2006, 14:08

hi
ich habe noch ganz kleine Frochis kann also leider nichts dazu sagen. Aber bei mir gibts zwei mal in der Woche kein futter.

mfg Clemens
Grüße Clemens

8

Dienstag, 12. September 2006, 08:59

hallöchen,
eigentlich füttere ich entweder einen beutel lebendfutter (läßt sich ja auch schwer dosieren) oder immer einen würfel frostfutter.
dieser ist mal etwas größer (z.b. bei den wasserflöhen) und dann gib es am nächsten tag nichts, oder relativ klein, wie bei den schwarzen mülas.

ich bin schon etwas beruhig, dass die weibchen bei euch auch etwas runder sind. solange sie noch an die wasseroberfläche kommen mache ich mir keine großen sorgen (obwohl es manchmal etwas gequält aussieht :P )

ich danke euch für die aufmunternden worte. morgen wird es wieder was geben.

lg, franzi

lg, Franziska

Becken: 112l
14 ZKF - viele aus eigener Nachtzucht
zwei Fächergarnelen
unendlich viele red fire garnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »franzimaus« (12. September 2006, 09:00)


Social Bookmarks