Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

geloescht-3

unregistriert

1

Sonntag, 21. Mai 2006, 15:33

Schreck beim Spargelstechen



Hi

Sonntag morgen um 8 Uhr Spargelstechen.
Kann ja nur langweilig werden ich mit meinen Eltern also
los und schon die Hälfte geschafft.

Ich stand am Anfang des Feldes und hielt die schwarze Folie fest,
damit meine Eltern darunter stechen konnten.
Dann plötzliche in Aufschrei meiner Mutter
und ich wusste genau das sie was gesehen hatte
was ihr nicht gefiel
und dachte sofort an eine Spinne.
Ich rannte hin, mein Vater rannte hin und da war sie eine Schlange.
Keiner von uns wusste allerdings was für eine es ist.
Also haben wir überlegt was wir machen könnten
und da wir sie mit nach Hause nehmen wollten,
haben wir uns entschieden sie in eine Limoflasche, die leer im Auto lag zu tun. Ich holte also die Flasche und mein Vater passte auf das die Schlange nicht abhaut.
Das Problem war nur, wie bekommt man so eine Schlange in eine 0,5Liter Flasche?
Wir also Flasche hingelegt und versucht sie mit dem Messer reinzustubsen
nur ist sie immer seitlich ausgewichen.
Nach einigen Versuchen und ein paar Minuten war sie dann aber doch drinnen.
Hab die Flasche dann ins Auto gelegt und den Spargel ganz fertig gemacht. Zuhause hab ich sofort ein Einmachglas genommen und sie dort rein,
da ich leider kein leeres Aquarium für sie hatte.
Ich hab dann ein paar Fotos gemacht und bin an den PC
und hab sie ins Forum gestellt und im Chat gefragt.







War eigentlich schon kurz davor ein Becken für sie zu besorgen,
als sich Gitti meldete und meinte,
dass es eine Ringelnatter ist und die unter Naturschutz steht.
Hab dann entschlossen sie am nächsten Tag auszusetzten,
aber Gitti hat mich gedrängt das noch heute zu tun, also haben wir uns geeinigt das ich sie heute abend wegbring.

Fortsetzung folgt...

geloescht-3

unregistriert

2

Sonntag, 21. Mai 2006, 21:33

hi

nachdem nun mein Opa da war dann noch Tanten und wer nicht alles mal eine Schlange sehen will, bin ich dann endlich
losgekommen um sie freizusetzten.

Also entschieden hab ich mich für folgenden Ort:



Dort gibt es 3 kleine Weiher z.b.



und einen Bach:



da ich aber ziemlich Angst vor Schlangen hab hab ich einfach das Glas vorsichtig auf die Seite gelegt in der Hoffnung
das sie rauskrabbelt. Leider war sie auch nach 5min warten zu faul dafür also hab ich das Glas vorsichtig weiter gekippt
damit erst der Stein rausfällt und sie dann auf den Stein fällt. Dann gabs noch ein Abschlussfoto:



und hab ihr noch alles gute für ihr weiteres Leben gewünscht und bin dann gegangen

Also meine kleine:

Ein langes und erfolgreiches Leben lass dich nicht von Bösen Buben ärgern und ich drück dir die Daumen das du
Artgenossen findest!


mfg

unregistriertes Mitglied

3

Sonntag, 21. Mai 2006, 22:37

Hallo chrisi,
tolle Story!
Schön das die Schlange wieder im Freien ist.

Solche Events finde ich cool, leider hatte ich keine cam mit, als mein Sohn mit 10 Jahren erstmals einen Feuersalamder sah :(

Das sich die Boardadmins zu dieser Newsecke entschieden haben ist auch eine super Idee.

Voll des Lobes Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franky« (21. Mai 2006, 22:41)


4

Sonntag, 21. Mai 2006, 22:55

Hi,

@Alex: Wenn ich das höre eine Schildkröte im nordgraben, da weiss man doch was passiert ist. Die ist wohl kaum gassi gegangen. Unmöglich die Menschen.

MfG Jörg

5

Sonntag, 21. Mai 2006, 23:45

Hi,

schönes Tier. Wird ne ganz Frische von diesem Jahr sein.

Ganz nebenbei... es wird wohl nichts passieren, aber theoretisch hast du dich strafbar gemacht. Sowohl das Einfangen, das (zeitweise) Halten als auch das Verbringen an andere Orte als den Fundort ist bei Tieren die bei uns unter Naturschutz stehen verboten.

Mach dir trotzdem nichts draus, das nächste Mal weißt es ;)

Wenn du nun auf den Geschmack gekommen bist bzgl. Schlangen, sei es nun Haltung oder sonstiges Interesse, schreib mich mal an.
Sind wirklich faszinierende Tiere und eine nähere Betrachtung wert ;)

Übrigens ganz interessant auf dem letzten Bild zu sehen ist der Totstellreflex. Ringelnattern stellen sich bei gefahr tot, drehen sich dazu auf den Rücken und lassen die Zunge heraushängen.

Gruß Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cocincinus« (21. Mai 2006, 23:50)


Social Bookmarks