Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. April 2006, 12:57

Corydoras parallelus für`s Verzeichnis

Hallo Anika,

ich habe hier den Corydoras parallelus.Diese Art ist im Verzeichnis noch nicht aufgeführt.



Hier gleich noch die Beschreibung laut Mergus Aquarien Atlas Band 4.

Syn: Corydoras "correae", Corydoras "conilea

Vorkommen: Nördliches Südamerika, Amazonasbecken Perus und Boliviens

Ertseinführung: 1988

Geschlechtunterschiede: Adulte Weibchen wirken durch ihre Laichfülle und Körperhöhe massiger als die schlanken und etwas kleineren Männchen

Sozialverhalten: Da diese prächtigen Panzerwelse bisher meist in geringer Stückzahl als Beifang zu uns gelangten, fehlen Beobachtungen über innerartliches Verhalten.Im Aquarium schließen sich Einzelexemplare gern Gruppen etwa gleich großer Corydoras-Arten an.

Hälterungbedingungen: Pflege in nicht zu kleinen Aquarien, da diese Panzerwelsart zeitweise recht schwimmlustig ist.Gedämpftes Licht und feiner, nicht zu heller Sand zum Gründeln sowie regelmäßiger Teilwasserwechsel fördern das Wohlbefinden.

Zucht: Noch nicht gelungen, da bisher ausreichendes Zuchtmaterial fehlt.

Futter: Kräftiges Lebendfutter wie Mückenlarven,Tubifex, mittlere Daphinen und zeitweise Enchyträen, auch Futtertabletten werden gern genommen.

Besonderheiten: Diese sowohl durch ihre Größe als auch durch auffallende Färbung mit dem schwarzen Sattelfleck sehr attraktive Corydoras-Art erinnert durch ähnlichen Zeichnungsmuster etwas an die von MAYLAND beschriebene 4 Farbvariante des Corydoras burgessi, wird aber deutlich größer.

Temperatur:24 - 27 °C
Länge: Männchen bis 7cm, Weibchen bis 7,5cm
Beckenlänge: 60-80cm
Wasserregion: Unten

Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen und gliederst ihn mit ein.

mfg
Falko

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stifa02« (30. April 2006, 12:58)


2

Sonntag, 30. April 2006, 13:24

Hallo Falko!

Ein paar Sachen hätte ich da gerne noch ergänzt..
Als erstes: was macht Dich sicher, dass das Tier auf dem Foto ein Corydoras Parallelus ist..? Ich (als Panzerwelshalblaie) würde den eher als Corydoras Schwarzii (oder was sehr ähnliches, bei denen bin ich noch nicht ganz durchgestiegen; aber kein Parallelus) bezeichnen. In meinen Augen ist die Schnauze für Corydoras Parallelus zu spitz, zu viele Punkte auf dem Rücken und ein weißer, erster Strahl der Rückenflosse (spricht in meinen Augen alles gegen C. Parallelus). Außerdem sollte bei C. Parallelus die Rückenflosse sehr viel höher sein und die erste Hälfte davon schwarz gezeichnet sein.
Als letztes zeigen alle Bilder von (sicheren) C. Parallelus, die ich gesehen habe, Tiere ohne Schwanzflossenzeichnung..
Aber, wie gesagt, wenn Du da sichere Infos hast, lass´ ich mich gerne belehren (am liebsten mit Quelle 8)).
Zum Text (hast Du den nur aus dem Mergus abgeschrieben..?):
(Ich beziehe mich hier auf einen Zuchtbericht von H.-G. Evers, deshalb glaube ich auch so ziemlich alles, was da drinsteht :-D, veröffentlicht in der Amazonas 1, September/Oktober 2005, S. 44-50).

Synonyme: Evers nennt Corydoras sp. "Correa", ohne das letzte "e".
Zucht: Na ja, da ich mich auf einen Zuchtbericht beziehe... Ist die Zucht H.-G. Evers auch gelungen :-D.. Auch wenn´s wohl nicht so ganz einfach gewesen zu sein scheint. Außerdem schreibt Evers, dass es Ian Fuller ebenfalls gelungen sei, die Art zum Ablaichen zu bewegen, die Eier sind dabei anscheinend extrem groß für Corydoras.

Grüße, Sandor

3

Sonntag, 30. April 2006, 15:15

Hallo Sandor!

Also ich habe mich bei dem Text an den Mergus gehalten, da ich es ersteinmal für wichtig fand das es mit ein paar Daten im Verzeichnis aufgenommen werden kann.Die man ja notfalls auch noch korrigieren kann.
Ich habe hier noch ein Bild.



Ich habe meinen Corydoras mit allen ähnlich aussehenden C. Arten die in allen Mergus Bänden sind verglichen.Diese Art sieht aufgrund der Lienienführung auf dem Körper dem C. parallelus am ähnlichsten.Außerdem kommt noch dazu,dass wie in den Haltungsbedingungen beschrieben diese Art sehr schwimmfreudig ist,was auch auf meine Exemplare zutrifft.

Aus diesem Gründen bin ich mir ziemlich sicher das es ein C. parallelus ist.

mfg
Falko

4

Montag, 1. Mai 2006, 15:59

Hallo Falko!
Bist Du sicher, dass die Tiere auf dem zweiten Foto zur gleichen Art wie der Wels auf dem ersten Foto gehört..?
Die auf dem zweiten Foto sehen für mich auch wie C. Parallelus aus, der auf dem ersten ist in meinen Augen aber immer noch ein C. Schwartzii.
Wenn man beide Bilder direkt nebeneinanderhält, ist (für mich) der erste deutlich hochrückiger, die Rückenflosse ist viel kürzer und nicht gezeichnet, die Schnauze des ersten ist viel spitzer (C. Schwartzii gehört zu den Spitzmaulpanzerwelsen, wenn ich mich recht entsinne) und das Zeichnungsmuster wirkt irgendwie vollkommen unterschiedlich. Der erste hat doch ziemlich viele Punkte, verglichen mit denen auf dem zweiten Bild.
Etwas stören tut mich noch die Zeichnung in der Schwanzflosse der Tiere auf dem 2. Foto, hab immer gedacht, C. Parallelus sollte keine Zeichnung in der Schwanzflosse haben.. Aber ich lass mich gerne belehren. :-D

Ein allgemeiner Hinweis: Ich hab gelernt, zumindest bei Welsen keinen Cent auf die Artbestimmung in den Mergus Aquarien Atlanten zu geben. Zumindest in den ersten beiden, die ich hier habe, kann man eher sicher sein, dass das Bild NICHT zur genannten Art gehört (zugegeben, bei Corydoras ist die Situation etwas besser, aber bei den wirklich selteneren Arten auch nicht wirklich gut).. Deshalb vertraue ich da nur noch auf "Fachliteratur", also die beiden Wels-Atlanten von Evers/Seidel.
Bzw., zur Bestimmung von Panzerwelsen, würde ich mir, wenn´s denn mal nötig wird, eher "Identifying Corydoradine Catfish" von Ian Fuller und H.-G. Evers (sorry, der mischt halt überall mit.. ;)) zulegen und allgemeine Bücher mit sehr großer Vorsicht genießen. Wenn Du´s selbst genauer wissen willst, setze doch mal ein Bild bei www.corydorasforum.de in die "was-bin-ich-"-Rubrik. Da kann Dir besser geholfen werden als von mir, da laufen ein paar Experten rum, nicht so Halblaien wie ich..

Kurz und gut: Beim zweiten Bild würde ich auch Corydoras Parallelus sagen, ich behaupte aber, das Tier auf dem ersten Bild ist eine andere Art (aufgrund o. a. Gründe).

Grüße, Sandor

P.S.: Die Frage nach dem "Abschreiben" war keine Kritik und mein Beitrag rein konstruktiv gemeint 8), falls es anders angekommen sein sollte..

5

Montag, 1. Mai 2006, 18:44

Hallo Falko,

ich muss Sandor Recht geben: Das Tier auf dem ersten Bild sieht gar nicht nach C. parallelus aus. Diese haben nämlich, ähnlich wie die Fische auf dem zweiten Photo, einen deutlichen, orange-goldenen Streifen vor der Dorsalen. Außerdem tragen parallelus eine typische Zeichnung auf dem Körper in Form zweier parallel verlaufender, recht saubere Punklinien -- die kann man allerdings bei keinem der Tiere klar erkennen.

Hast du vielleicht genauere Information, wo deine Fische gefangen wurden? Ohne die ist es ziemlich schwierig, Corys sauber zu bestimmen.

Liebe Grüße,
Doris

EDIT: Hast du zufälligerweise die Amazonas Ausgabe 1 da? Ab Seite 44 finden sich dort einige schöne Photos von C. parallelus, auch von ungewöhnlich gezeichneten Tieren. Nach dem Vergleich bin ich mir ziemlich sicher, dass keiner deiner Corys ein parallelus ist; es gibt einfach zu viele, gravierende Abweichungen.
Liebe Grüße,
Doris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DeCayK« (1. Mai 2006, 18:59)


6

Montag, 1. Mai 2006, 19:26

Hallo!

@Sandor: Also ich hab sekber schon gezweifelt ob es die gleiche Art ist da die Tiere doch kleine Unterschiede aufweisen zudem stimmt aber das Verhalten von allen 4 Stk die ich habe überein.

Ich habe gerade mal die Bilder in das von dir Vorgeschlagene Forum gestellt und warte nun auf Antwort.
Ich bin mit den Mergus Atlanten eigentlich zufrieden.Bis jetzt hat soweitest gehend alles gestimmt was ich gesucht bzw. gebraucht habe.Auch haben die Angaben auch mit den Angaben in diesem Forum übereingestimmt.


@Doris: Die Punktlinie ist nur auf den Bildern nicht deutlich zu sehen.
Über die Herkunft der Fische kann ich leider nichts sagen da muss ich Morgen mal meinen Zoohändler fragen.

mfg
Falko

7

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:51

Mojn,

Zitat

Original von DeCayK
EDIT: Hast du zufälligerweise die Amazonas Ausgabe 1 da? Ab Seite 44 ....


würde ich dringend mal ans Herz legen, da rein zu schauen.....

Dann erkennt man auch, welch hochgradig intelligente Leistung das einfache und vor allem ungeprüfte Abtippen von veralteten Buchinfromationen ist.....das kann doch ein Zweitklässler !

Ohne eigene Erfahrung mit diesem Tier, geschweige denn, überhaput erst mal zu wissen, ob man die richtige Seite über das richtige Tier abgetippt hat....soll so verlässliche Information für andere entstehen ?

Ob man dem Ruf des Verzeichnisses mit so was einen guten Gefallen tut ?
Beste Grüße
Jörn

8

Dienstag, 2. Mai 2006, 14:32

Hallo jeorn!

Zum ersten habe ich oben schon erwähnt das ich diese Informationen erst einmal Abgeschrieben habe um nicht nur zu sagen "Hier ein Foto für´s Verzeichnis, nun seht zu wo ihr Info´s herbekommt" im gegenteil ich habe auch erwähnt das man die Daten ergänzen bzw. verbessern kann.

Zum zweiten wenn wir mit der Intelligenz anfangen sollten, dann sollten wir auch mal erwähnen das es auch zur Intelligenz gehört gelesen Informationen auch zu verarbeiten ?(.

Zum Dritten hättest du ja auch einen Tipp geben können um welche Art es sich denn hier Handeln könnte wenn du dir sicher bist das es nicht die Angesprochene ist.

Ich finde deinen Beitrag unpassender als meinen Vorschlag diese Art ins Verzeichnis aufzunehmen. Außerdem gibt es hier im Forum auch Leute siehe SANDOR oder DORIS die sich mit den Corydoras-Arten besser auskennen als ich.
Es mag sein das es nicht die angesprochene Art ist NA UND dafür gibt es doch die möglichkeit dies Nachzuprüfen und Tipps zu geben.

mfg
Falko

P.S. Ich entschuldige mich schon im voraus wenn sich durch meinen Beitrag irgendjemand Beleidigt fühl! =)

9

Mittwoch, 3. Mai 2006, 19:51

Hi,

Zitat

Original von stifa02
Zum ersten habe ich oben schon erwähnt das ich diese Informationen erst einmal Abgeschrieben habe um nicht nur zu sagen "Hier ein Foto für´s Verzeichnis, nun seht zu wo ihr Info´s herbekommt" .....

Dein erstes posting endet mit:

Zitat

Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen und gliederst ihn mit ein
.
ohne weiter Infos etc.
naja...

Zitat

.... wir auch mal erwähnen das es auch zur Intelligenz gehört gelesen Informationen auch zu verarbeiten(.

schon mal intelligent weiter recherchiert ? Z.B. die angesprochenen Zeitschrift ? dasteht:

Zitat

...und des seltenen sowie zuvor noch nie vermehrten Panzerwelses Corydoras parallelus sind ....

Diese Textstelle findet auch tante google schon als dritten Hinweis...
Selten...(seit >10 Jahren nicht mehr importiert) ... und jetzt schwimmt er "ausversehen" irgendwo rum ? Na gut, warum soll man nicht mal Glück haben.....

Zitat

.... Dritten hättest du ja auch einen Tipp geben können um welche Art es sich denn hier Handeln könnte wenn du dir sicher bist das es nicht die Angesprochene ist.
....
Heiteres Welse-Raten mit Robert L....welches Welserl hätten's denn gern...
Nö, gibt's bei mir nicht. Hilft nämlich nicht weiter. ID-Tips von mir kommen nur, wenn ich mir sicher bin. Hier bin ich mir nur sicher, dass es NICHT der C.paralellus ist.

Zitat

Ich finde deinen Beitrag unpassender als meinen Vorschlag diese Art ins Verzeichnis aufzunehmen

Das steht Dir sicherlich frei, das so zu sehen.
Das Verzeichnis durchaus steht (stand ?) durchaus in dem Ruf, viele "falsch abgeschriebene" Daten zu enthalten. Ich finde, dass man das nicht unbedingt fördern sollte, da hat es durchaus etwas mehr Aufwerksamkeit verdient. Schließlich will man ja auch brauchbare Informationen daraus bekommen. Und das geht anders als ein (nicht mehr ganz aktuelles) Buch abzutippen...auch wenn es sicher zu den seriöseren gehört. Keine Frage.
Das Leben und damit die Erfahrungen gehen allerdings weiter....und besonders bei den gerade recht "modernen" Welsen.

So, Schluß der Vorstellung.
Schönen Abend.
Beste Grüße
Jörn

10

Donnerstag, 4. Mai 2006, 19:36

Hallo!

Ich war nochmal im Geschäft gewesen und da war diese Art nun als Corydoras melanistius melanistius ausgezeichnet.In dem empfohlenen Forum von Sandor habe ich das auch schon geschrieben aber hab da noch keine Anwort erhalten.

Kann mir von euch vieleicht jemand sagen ob es diese Art sein kann?

mfg
Falko


Social Bookmarks