Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 24. Februar 2006, 08:23

mörderischer Zwergkrallenfrosch

?(Hi zusammen

bei mir im 56 l sitzen 10 Kardinälchen mit zwei Zwergkrallenfröschen zusammen,- angeblich ja kein Problem.

So, irgendwann morgens merk ich, es sind nur noch 9 Fischlis. Naja, hab alles abgesucht, Abdeckung ist abgeklebt, da konnte er nicht entwischen. Nichts gefunden :(

Paar Tage später: es sind nur noch 8 ?(

Gestern abend durchgezählt, es waren acht, heut früh nur noch sieben 8o

Und da seh ich die beiden Krallis genüßlich den Fisch verspeisen.

Die Fröschlis werden gut gefüttert, und die Fische waren auch topfit, keinerlei Anzeichen von Schwäche oder Krankheit.

Ist es echt möglich, daß die Frösche den Schlaf der Fische nutzen, und die dann überfallen? die Kardinälchen sind in der Nacht immer in der Schwimmpflanzendecke und ich merk auch morgens, daß sie erstmal etwas brauchen, um munter zu werden.

Was mach ich denn nu??????

Danke für eure Tips

2

Freitag, 24. Februar 2006, 10:15

RE: mörderischer Zwergkrallenfrosch

Hallo,

kann schon sein, daß die das machen.

ich ahtte mal ein ähnliches Problem mit der größeren Variante von den Fröschen - allerdings auch mit größeren Fischen und einem größeren becken.

Diese Kerle haben auch alles gefressen, was sie gekriegt haben - teilweise auch zu zweit gefangen...

Da hilft nur ein extra Becken oder aber Du fütterst sie zweimal täglich satt, damit sind wir ne Weile ganz gut gefahren - durfte man bloß keine Mahlzeit vergessen, dann fehlte wieder einer...

Unsere Krallis waren zum Schluß so dreist, daß sie sich sogar an einem ausgewachsenen Antennenwels versucht ahben und dabei ganz schön Prügel von ihm bezogen haben...aber auf Dauer geht das nicht gut - Für keinen der beteiligten...
Liebe Grüße,

shipp

3

Freitag, 24. Februar 2006, 11:47

Also eigentlich kann man als Faustregel zugrunde legen, dass alles, was ins Maul passt auch gefressen wird.
Und das ändert sich imo auch nicht, wenn man die ZKF öfter füttert, die sind nämlich ziemlich gierig und überfressen sich notfalls auch .

Sofern sie also schnell genug für die potentielle Beute sind, fangen und verspeisen sie sie, man darf nämlich nicht außer Acht lassen, das ZKF (Lauer)Jäger sind, es entspricht somit ihrem artgerechten Verhalten

Wie groß sind deine Kardinälchen denn?
Und sind es sicher Zwergkrallenfrösche, oder vll doch eher Krallenfrösche?
Ein annähernd ausgewachsenes Kardinälchen ist imo eigentlich zu groß für einen ZKF, da die Frösche ja nicht abbeißen können, sondern ihre Beute am Stück ein"schlürfen" oder sie ggf durch zerren-reißen in mundgerechte Stücke teilen, was bei einem "intakten" Fisch ja gar nicht so einfach ist

LG
Ygra

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

4

Freitag, 24. Februar 2006, 12:03

Hi und danke erstmal für die Antworten

es sind definitv Zwergkrallenfrösche, die haben auch das typische Kennzeichen, die Schwimmhäute

Die sind eigentlich recht klein, und die Kardinälchen sind ca 2,5 bis 3 cm groß


Ich nehm fast an, daß sie den Kardinälchen im Schlaf auflauern, und sie dann erstmal totbeißen. Das Fischli heute war schon bis auf die Knochen abgenagt 8o, ich hab die Fröschis beobachtet, sie sitzen und beißen sich Stücke raus.

Problem ist, daß ich sie nicht umsetzen kann, in mein großes Becken können sie nicht, da hab ich Zebrabärblinge und die will ich beim besten Willen nicht opfern, Und meine Schwerti Plati Mixe mit samt Nachwuchs :(

So hart es ist, dann haben sie noch siebenmal Lebendfutter, und ich muss dann mal schauen, daß in das Becken ein größerer Fisch kommt, vielleicht ein Betta.

lg

manou

5

Freitag, 24. Februar 2006, 13:30

Zitat

Original von manou41

Schwerti Plati Mixe mit samt Nachwuchs



Da solltest dir noch mal überlegen !!

Diese Art ist sehr eng mit den Platies verwand; so eng, dass diese Arten sogar fruchtare Bastarde hervorbringen können.
Gruß Legende :))

1x 240 Liter / 2x 54 Liter / 1x 45 Liter / 1x Artemia Becken

6

Freitag, 24. Februar 2006, 13:34

Hi Legende

das mit den Platys und Schwertis ist mir bekannt. Aber ich hab diese Fische aus einem absoluten Chaosbecken gerettet und jetzt muss ich sie halt behalten.

Das Nachwuchsproblem ist mit den Zebrabärblingen wohl schon gelöst, angeblich stützen die sich gern auf die Babys.

und wenn dann die letzten Mischlinge irgendwann mal aussterben, gibts einen anderen Besatz.

Aber danke für den Tip

lg

manou

7

Freitag, 24. Februar 2006, 14:48

Zitat

Original von manou41
Hi und danke erstmal für die Antworten

es sind definitv Zwergkrallenfrösche, die haben auch das typische Kennzeichen, die Schwimmhäute

Die sind eigentlich recht klein, und die Kardinälchen sind ca 2,5 bis 3 cm groß

Ich nehm fast an, daß sie den Kardinälchen im Schlaf auflauern, und sie dann erstmal totbeißen.
manou


Nun....Schwimmhäute haben sowohl Zwergkrallis, als auch Krallis, der Unterschied liegt darin, dass die ZKF sowohl an den Vorder, als auch an den Hintergliedmaßen Schwimmhäute haben, während die normalen Krallis sie nur an den Hinteren haben.

Beißen im herkömmlichen Sinne können die Frösche, wie schon geschrieben nicht, da sie keinerlei Zähne haben,sie zerren eher und wenn das Gewebe schon angeweicht ist, bzw Ansatzstellen dafür bieten, dann werden sie sich Stückchen rauszerren, aber ich kann mir atm nicht so wirklich vorstellen, dass sie einen Fisch dieser Größe totbeißen können.

Meinen ZKF muß ich sogar die Regenwürmer in annähernd mundgerechte Stücke schneiden, da sie sie sonst schlicht nicht schlucken können :)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

8

Freitag, 24. Februar 2006, 15:20

Hi Ygra

yep, das mit den Schwimmhäuten meinte ich auch, er hat vorne und hinten die Schwimmhäute, also eindeutig ein Zwergkralli.

Ich konnte es ja selbst nicht glauben, aber gestern abend waren alle Fischlis fit, und heute früh seh ich die leiche, mit den Übeltätern drumrum.

Und die Fische sind beim besten Willen nicht angeschlagen, denen gehts gut, das ganze ist mir ein Rätsel.

Auf jeden Fall werd ich jetzt jeden Morgen "Inventur" machen, und andere Tiere sind ja nicht drin.

9

Samstag, 25. Februar 2006, 10:06

Hi,

wie gross sind denn deine Zwergkrallenfrösche? Ich bin ehrlich gesagt überrascht, da ich selbst 4 Stück habe und über ein halbes Jahr Neons und Kardinälchen in dem Becken zwischenparken musste (Chaosbesatz übernommen, aber das kennst du ja). Klar haben sie mal nach einem Fisch geschnappt, weil sie, wie oben schon gesagt ,eben nach allem schnappen, was ihnen vor´s Maul kommt. Aber tote oder verletzte Fische hat es nicht ein einziges mal gegeben.

Sollten deine ZKF allerdings wirklich die Übeltäter sein , was ich mir trotz allem nicht vorstellen kann, würde ich an deiner Stelle überhaupt keine Fische mehr einsetzen. Mach aus dem Becken einfach ein Artenbecken und setz bitte erst recht keinen Betta ein. Das ist einer der ruhigsten Fische, die ich kenne und könnte zumindest "seelisch" extrem leiden. Die meisten Fische sind nun mal tagaktiv und ruhen nachts. Bei den Fröschen ist es tendenziell eher umgekehrt, so dass sich Frosch und Fisch meiner Meinung nach nicht gut ergänzen. Ist es denn möglich, dass deine Fische schon älter waren/sind, und deshalb vielleicht nicht mehr ganz fit sind? Oder sie werden nachts so sehr durch die Zwerge gestört, dass sie dadurch geschwächt sind?

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

10

Samstag, 25. Februar 2006, 10:57

guten Morgen Bettina


die Krallis sind etwas größer als die Kardinälchen, also dachte ich, die sind sicher.

Meine Kardinälchen schlafen immer in den Schwimmpflanzen, sind dann auch richtig träge, wenn morgens das Licht an geht, kann man richtig beobachten, wie sie aufwachen.

Daher denke ich auch, die Fröschlis überraschen sie im Schlaf. Das mit dem Fressen war total interessant, die kleinen Fröschlis haben schließlich den ganzen angenagten Fisch in ihre Höhle gezerrt, um in Ruhe weiter fressen zu können.

Ich finde die Fröschlis am Tag aber auch ganz schön aktiv, mein Becken ist ziemlich zugewuchert, und da kann ich sie den ganzen Tag beobachten, wie sie umherwuseln.

Ich denke, ich werde wirklich keine neuen dazu setzen, das wird dann wohl ein Artenbecken für Fröschlis. Ich träume nämlich schon vom nächsten etwas größeren Becken :-D . Das war eigentlich das Becken für meinen Sohn, und der würde sich über ein 120 l auch freuen.

Grüße

manou

11

Samstag, 25. Februar 2006, 14:10

Hi,

was für eine Temperatur hat den dein Becken? Was für Wasserwerte hast du?

Ich glaube nicht das deine ZKF deine Fische jagen und dann totbeißen, ich denke das deine Fische durch eine andere Ursache sterben und die Frösche sie dann verspeisen.

LG Kerstin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kessy« (25. Februar 2006, 14:10)


Social Bookmarks