Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Januar 2006, 09:38

froschaquarium

Hallo,

habe ja demnächst vielleicht vor ein Froschartenbecken mir anzulegen, nun habe ich noch mein altes 54 l Becken und da mußten wir damals ein Loch in die Abdeckung sägen damit der Außenfilter paßt.

Ich möchte aber lieber meinen zweiten Fluvalinnenfilter verwenden jedoch weiß ich jetzt nicht wie ich die Löcher schließen soll damit die Frösche nicht ausbüchsen können.

Gruß Angela
112 l Becken, 26 Grad Wasserwerte z.Z. stabil
Besatz: 1 Wagtail Platys, 2 Black Molly, 1 Kampffisch
Antennenwelse, Red Cherrys

54 l Becken, 25 Grad WW auch stabil
Besatz: 6 ZKF, Garnelen und Schnecken

2

Donnerstag, 19. Januar 2006, 19:15

RE: froschaquarium

Hallo,

kannst Du ein Bild von einstellen, damit man sich darunter etwas mehr vorstellen kann?

Gruß Petra
"Mach das Beste aus Dir, etwas Besseres kannst Du nicht tun."
Ralph Waldo Emerson - 1803-82 -, amerik. Philosoph u. Dichter

3

Donnerstag, 19. Januar 2006, 19:47

Hallo Petra,

nein ich kann kein Foto reinstellen, aber habe schon gelesen das man Fliegengitter nehmen kann.

Danke aber !!

Gruß Angela
112 l Becken, 26 Grad Wasserwerte z.Z. stabil
Besatz: 1 Wagtail Platys, 2 Black Molly, 1 Kampffisch
Antennenwelse, Red Cherrys

54 l Becken, 25 Grad WW auch stabil
Besatz: 6 ZKF, Garnelen und Schnecken

4

Donnerstag, 19. Januar 2006, 23:41

hallo angela,
wieso willst du die löcher zu haben??geht das über die ganze breite des deckel´s?oder ist´s direkt hinter der lampe.aba eigentlich egal,habe auch ein artenbecken(54l)von waterhome.da sind von hause aus an beiden (hinteren) seiten ausschnitte wovon ich nur eine seite für pumpe,heizung benutze.das andere liegt frei.meine fröschlis sind bisher noch nie auf die idee gekommen auszubüxen obwohl sie manchmal auf der pumpe liegen und durchaus raushopseln könnten.meinst du mußt dir wirklich gedanken machen???
ich gloob net
lieb gruß
sly
keiner ist unnütz,er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen :-D

1.180er
1panda/4aeneuswelse,1antenni,10neon,3kongosalmler/3rotkopfsalmler/5 Blutsalmler/gaaaaaanz viele RedCherry Garnelen.....

5

Freitag, 20. Januar 2006, 09:56

Hi,

@ rantai: ich glaube schon das sie sich gedanken machen muß!

Ich habe genau das gleiche Becken von Waterhome, dachte auch das da nix passiert, ging ja auch fast 1 Jahr gut. Bis ich dann eines morgens 1 Frosch in der Küche gefunden habe und der war schon ziemlich trocken! Naja, was soll ich sagen, wir hatten echt glück und der kleine ist bis heute quitchfidel! Ich habe übrigens einfach papier drüber geklebt mit Tesafilm. Hält bis jetzt ganz gut.
LG Kerstin

6

Mittwoch, 25. Januar 2006, 22:06

hm,,,

gedanken würde ich mir auch machen.

Kann immer mal passieren das einer auf die reise geht.

ich würde einfach lochblech oder ein stück maschendraht benutzen.

lg

kai

7

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:35

Hallo,

habe gehört das die Frösche mit dem Kopf aus dem wasser schlafen muß ich da bestimmte Pflanzen haben ?

Gruß Angela
112 l Becken, 26 Grad Wasserwerte z.Z. stabil
Besatz: 1 Wagtail Platys, 2 Black Molly, 1 Kampffisch
Antennenwelse, Red Cherrys

54 l Becken, 25 Grad WW auch stabil
Besatz: 6 ZKF, Garnelen und Schnecken

8

Freitag, 3. Februar 2006, 18:18

Hallo,

ich habe auch Zwergkrallis in einem 60er Becken. Die Löcher habe ich sicherheitshalber genauso wie Kessy geschlossen. Dass die Kleinen mit dem Kopf aus dem Wasser schlafen konnte ich bisher nicht beobachten. Mein Becken ist gut bewachsen, mit Höhlen und Wurzel und ein paar grosse Muschelblumen habe ich drin, aber oben drauf war noch keiner. Manchmal legen sie sich ganz gerne in Javamoos oder Wasserpest, auch dicht unter der Wasseroberfläche, aber Kopf raus? Nee! Meine nicht.

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

9

Freitag, 3. Februar 2006, 19:50

Hallo,

habe mein Becken auch gut bepflanzt und Muschelblumen aus meinem 112 genommen, außerdem habe ich auch Wasserpest so im AQ rumschwimmen das könne sie dann ja benutzen.

Gruß Angela

P.S. Als Höhlen habe ich Kokusnußschalen drin reicht das aus ?
Kommen auch noch 5 Mooskugeln dazu
112 l Becken, 26 Grad Wasserwerte z.Z. stabil
Besatz: 1 Wagtail Platys, 2 Black Molly, 1 Kampffisch
Antennenwelse, Red Cherrys

54 l Becken, 25 Grad WW auch stabil
Besatz: 6 ZKF, Garnelen und Schnecken

10

Samstag, 4. Februar 2006, 09:58

also am besten ist du tust in Das Becken eine Wurzel die aus dem wasser oben rauschaut dan ist gewärleistet das die Frösche auch hochkönnen. :P

Also mit fröschen kann ich mich net so gut aus aber ich denke das die net sovieleversteckmöglölichkeiten brauchen also eben bloß mal ne Höhle[muss broß genug sein] und eben schöne bepflanzt dnn fühlen die sich bestimmt auch wohl. :-D

mfg alex
Mein 217 Liter Becken:
1 Blauer Antennenwels 1 Schwarm Zebrabärblinge
1 Schwarm Zitronensalmler 1 Schwarm Schmucksalmler


Entschuldigt meine Rechtschreibung
Ich bin ein großer WELS,LABYRINTHFISCHE,BUNTBARSCH und SALMLER Fan!!

11

Samstag, 4. Februar 2006, 10:45

Hi,

also nochmal. Zwergkrallis sind Wasserfrösche, die lt. meinen Informationen nur aus dem Wasser gehen, wenn sie das Revier wechseln wollen, müssen, wie auch immer. Ansonsten liegen sie gerne in Wasserpflanzen, aber nie oben drauf, es sei denn aus oben genannten Gründen und das wäre für mich eher ein schlechtes Zeichen, weil entweder zu viele Frösche in dem Becken sind oder aber Fröschis auf der Suche nach einem anderen Biotop sind, und deshalb das Becken verlassen wollen. Da das in einer Wohnung tendenziell eher in die Hose geht, muss das Becken unbedingt abgedichtet sein.

Meine Krallis haben "nur" zwei kleine, mit Javamoos bewachsene Wurzeln, die sie hauptsächlich dann benutzen, wenn sie Luft schnappen waren (im Bruchteil von Sekunden, nie lange an der Wasseroberfläche) und sie verhindern wollen, dass sie durch eben diese Luft wieder nach oben getrieben werden. Ansonsten krabbeln sie viel in den Pflanzen herum, verstecken sich nur, wenn sie sich erschrecken. Fast nur verstecken tun sie sich dann, wenn sie mit Fischen zusammengehalten werden.

Der wichtigste Grund, weshalb sie Aquarientauglich sind ist eben der, dass sie keinen ausgesprochenen Landteil brauchen, dann wäre die Haupttodesursache ertrinken und nicht, wie es leider häufig der Fall ist, verhungern, da sie in einem Gesellschaftsbecken zu wenig Futter abbekommen.

Gruss
Bettina
Grüssen ist cool!

12

Dienstag, 7. Februar 2006, 00:21

hi ich nochmal,
ich habe nur die erfahrung mit meinen krallenfröschen die ich weiter geben kann.meine sind sehr aktiv im und über wasser dh.der größere von beiden liegt des öfteren auf dem innenfilter und lässt sich´s gutgehen.der kleine liegt oft auf dem oberen platz auf der wurzel die im becken liegt,auch mit dem kopf über wasser.wenn ich sie füttere,sie fressen mir aus der hand klettern sie runter und kommen.die beifische(guppy´s,kardinalfische)haben sich daran gewöhnt und schwimmen drumherum.
kessy<---- da mein wasserstand ca.2-3cm unter der abdeckung liegt habe ich die löcher bisher nicht zugemacht.auch wenn der große sich sonnt kommt er nicht an die löcher.
gruß
sly
keiner ist unnütz,er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen :-D

1.180er
1panda/4aeneuswelse,1antenni,10neon,3kongosalmler/3rotkopfsalmler/5 Blutsalmler/gaaaaaanz viele RedCherry Garnelen.....

13

Dienstag, 7. Februar 2006, 10:07

Hi,

@rantai: wie du schon schreibst kannst du von deinen krallenfröschen berichten. Hier geht es aber um Zwergkrallenfrösche und die Verhalten sich da schon ein wenig anders. Du Schreibst das du Krallenfrösche mit Guppys bzw. Kardinalsfischen hälst? Mit sicherheit aber nicht mehr lange! Denn deine Krallenfrösche werden sie nach und nach verspeisen! Das dein Wasserspiegel etwas unter der abdeckung ist, ist zwar gut, aber bringt nichts wenn die Frösche flüchten wollen. Da ihr feuchter Körper an der Scheibe haften kann und sie dann somit aus dem Aqua rauskommen.

Krallenfrösche treiben sehr gerne am Wasserspiegel und dabei gucken die augen raus, Zwergkrallenfrösche tun dies aber nicht. Sie befinden sich meistens am Boden oder liegen in den Pflanzen.
LG Kerstin

14

Dienstag, 7. Februar 2006, 17:29

kessy<---- bisher haben die frösche die fische nicht angerührt(obwohl es beabsichtigt war).kann aber an der fütterung meinerseits, oder weil sie es nicht anders aus dem gesellschaftsaquarium kennen liegen.
sorry das ich nicht gleich gesehen habe das angela von zkf schrieb bzw diese meinte.

gruß
sly

keiner ist unnütz,er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen :-D

1.180er
1panda/4aeneuswelse,1antenni,10neon,3kongosalmler/3rotkopfsalmler/5 Blutsalmler/gaaaaaanz viele RedCherry Garnelen.....

Social Bookmarks