Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. August 2005, 18:02

Kritik an Händlern!

Hallo liebe ZFV-Forum und Garnelenforum Mitglieder

Aufgrund vieler schlechter Kritiken, die von Usern in verschiedenen Foren über einen Online-Händler gepostet wurden, der sich in seinem Angebot auf Wirbellose spezialisiert hat, will der Betreiber jetzt wegen übler Nachrede und Rufschädigung gegen die Foren und deren User vorgehen.

Wir die Moderatoren und Administratoren, sahen uns zum Schutze der User gezwungen, einige Beiträge zu entfernen.

Wir Bitten euch daher auf weitere Kritiken gegenüber Händlern zu verzichten, bis eine rechtliche Klärung erfolgt ist.

Wir Bitten um Euer Verständnis!

Dennoch sei es uns gegönnt ein kleines Statement dazu abzugeben:

Es Hinterlässt immer einen schlechten Eindruck, wenn man seine Kritiker versucht durch Klageandrohung Mundtot zu machen, anstatt seine Energie dafür Aufzubringen, Kritikgründe und Beschwerden zu beseitigen.

Euer
ZFV-Team

2

Donnerstag, 4. August 2005, 19:23

huhu


kann die schritte der händler nich wirklich verstehen ...

an statt das die sich ändern und das als kritik auffassen um sich zu verbessern, holen sie die keule raus ...


wenn man hier in deutschland nichmal mehr seine meinung bzgl. einiger "läden" sagen darf, frag ich mich wie solche händler überhaupt noch kunden kriegen wollen, wenn bekannt wird das sie gegen leute die schlechte erfahrungen mit ihnen gemacht haben und dies weitersagen, bestrafen wollen.

die solln sich mal ganz fix an die eigene nase fassen und nich immer nur verkaufen wollen, egal wie das packet beim kunden ankommt, den service ganz abschreiben (respektive, wie es bei mir war; 5 wochen auf ein packet gewartet, 3 tote garnelen, 2 tote pflanzen, packet war nen eisklumpen trotz verdammt teurem "temperiertem winterversand" und ersatz gabs auch keinen "da war nen zettel bei auf dem stand, tote tiere zurückschicken" [war kein zettel bei ...] und als ich anrufen wollte, war ne woche keiner zu sprechen weil nur der AB an war...) und dann noch solche drohungen ...
Grüße Anja

3

Montag, 8. August 2005, 14:02

Hi @all,

da es uns ja freisteht PRIVATE-Emails zu versenden können wir das auch tun ohne uns über "schlechte Nachreden" Gedanken zu machen.

Wer also weiterhin eine Frage hat kann die ja mit Hinweis auf "Antwort bitte als PN" stellen.

Oder sehe ich das falsch?

LG

4

Montag, 8. August 2005, 14:09

Hallo,
dann steht aber schnell der Vorwurf der Konspiration im Raum!
8)
LG, Micha.
The world is in a constant state of change.

5

Montag, 8. August 2005, 14:20

wenn man seine Meinung nur äußerst und anderen empfelungen ausspricht oder von Tatsachen berichtet die man auch beweisen kann ist das wohl nicht strafbar.

Zitat


StGB § 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche
denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen
geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich
oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe
bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Torge« (8. August 2005, 14:27)


6

Dienstag, 23. August 2005, 07:13

Hallo,

ja, so sehje ich das auch.
Ich lasse mir nicht verbieten, die Wahrheit zu sagen....


Social Bookmarks