Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. April 2005, 18:25

zusammenhaltung von zwergkrallenfröschen

hi,

hätte da mehrere fragen:

1. kann man sie mit platys,kampffischen,schwertträger,welsen, as und tds, neons zusammenhalten?!

2. wieviele sollte man von ihnen halten?!

bye

2

Montag, 18. April 2005, 20:04

Hallo,
Zwergkrallenfrösche gehören eigentlich in ein Artenbecken soviel ich weiß.
Mit Betta auf keinen Fall zusammen halten.
Auch mit den anderen Fischen nicht, wenn Du sie lange haben möchtest und nicht als Lebendfutter einsetzen möchtest.
Sicher werden aber noch Leute antworten, die sich besser mit den Fröschen auskennen.

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

3

Montag, 18. April 2005, 22:24

Mit Kampffischen sollte man ZKF auf keinen Fall zusammen halten, dafür sind diese zu agressiv.

Auch Neons sind für die Ruhe liebenden Zwerge zu hektisch.

Meine ZKF bekommen am WE ein eigenes 250-Liter-Becken. Darin werden nur noch Guppys und Schneeflöckchengarnelen einziehen, die ebenfalls friedlich drauf sind. Evtl kommen später noch ein paar Schnecks hinzu.

Platys und Schwerträger sollten auch gehen.

Zur Haltung mit Ancistrus gibt es verschiedene Meinungen/Errfahrungen. Viele Welse reagieren agressiv, wenn es ums Futter etc geht. Ich hatte Anfangs so einen Zwischenfall und bin zum Glück noch rechtzeitg dazwischen gegangen. Die Fröschis sind einfach zu langsam in ihren Reaktionen und Bewegungen, um einem Wels auszuweichen. Sie sind offenbar auch etwas dümmlich, können anscheinend das Drohverhalten von Welsen nicht einschätzen.
Mittlerweile haben sich meine 3 Welse eingelebt und abreagiert, sie werden aber nicht mit ins neue Becken übersiedeln, sicher ist sicher.

Wieviel Du halten kannst, hängt von Deiner Beckengrösse ab, hier auf dem Link gibt es eine gute Übersicht zur Berechnung http://www.pipidae.de/zkf_gesellen.php

LG Kathleen
Becken 60 L: 1/0 Kampffisch (Betta splendens), 0/4 Zwergkrallenfrösche, 16/4 White Pearls, Rosa AS

[FONT="Comic Sans MS"][COLOR="RoyalBlue"].oO( Urlaubsbetreuung für Katzen und vieles mehr )Oo.[/COLOR][/FONT]

4

Montag, 18. April 2005, 22:27

Naja also es geht schon! Man sollte darauf achten das die Fische sehr ruhig sind.
Schwarmfische die hektische Bewegungen machen oder größer als sie selbst sind machen den Fröschen Angst.
Generell, die Fische sollten nicht zu groß sein, vielleicht max. 6cm aber auch nicht so klein das die Frösche sie fressen könnten. Guppybabys sind da schonmal als potentielle Opfer!
Gegen ein paar Fische ist sicherlich nicht viel zu sagen, wenn man keinen Nachwuchs der ZKF haben mag.
In ein bereits bestehendes Gesellschaftsaquarium würd ich sie nicht setzen.
Übrigens gibt es auch massig Leute die ihre ZKF mit Betta zusammen halten und das ist garkein Problem.
Ansonsten guck mal bei www.pididae.de oder bei www.zwergkrallenfroesche.de
da findest du alles mögliche über die ZKF.

5

Montag, 18. April 2005, 22:36

Naja, genau aus dem Grund halt ich die Guppy ja mit drin - der nachwuchs dient als sinnvolle Nahrungsergänzung ;)

Becken 60 L: 1/0 Kampffisch (Betta splendens), 0/4 Zwergkrallenfrösche, 16/4 White Pearls, Rosa AS

[FONT="Comic Sans MS"][COLOR="RoyalBlue"].oO( Urlaubsbetreuung für Katzen und vieles mehr )Oo.[/COLOR][/FONT]

Social Bookmarks