Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. April 2005, 13:31

feuerbauchmolche

hallo

bin neu hier und stolze besitzerin einen 112l beckens was bewohnt wird von 7 trauermantelsalmlern und meinen zwei antenenwelsen. da ich noch ein becken mit den massen 60-30-30 übrig habe habe ich mir überlegt es für ein paarchen feuerbauchmolche her zu richten. man findet zwar genug wenn man googelt über diese schönen tiere aber leider bin ich jetzt total durch einander die einen sagen man braucht keinen filter bei regelmässigem wasserwechsel die anderen sagen man braucht doch einen verschiedene aussagen gibt es auch bei der temperathur und der abdeckung ich habe eine standart becken wie man es überall kaufen kann auch die röhre die dabei wahr ist noch drin ist die für die tiere zu heiss oder kann ich die drin lassen. währe schön wenn vielleicht jemand bilder hätte über ein eingerichtetes becken. ich möchte mich schon gut informieren bevor ich mir ein pärchen kaufen werde deswegen hoffe ich auf hilfe ich weiß das sie einen landteil brauchen und über das futter wahren sich auch alle einig. für tipps zu gestaltung und einrichtung des beckens währe ich dankbar

es handelt sich um die art feuerbauchmolch cynops orientalis

lg
anna

falsches board könnte mich jemand verschieben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anna24« (13. April 2005, 14:15)


2

Mittwoch, 13. April 2005, 14:32

Hallo

genau dasselbe beschäftigt mich auch zur Zeit da mein 60 geräumt wird da der Kafi ein andres Becken bekommt. Hätte auch gerne Feuerbauchmolche aba im I-Net steht immer unterschiedliches. Genau wie beim Filter schickt ein Mattenfilter oder kann man auch den normalen vom 60 er drin lassen ? Und wie siehts mit den Ww aus ? Davon hab ich noch nix gelesen. Und geht die vergesellschaftung mit AS oder Garnelen oder Fröschen ?? Da gehn die Meinungen auseinander ?? Also bin auch gespannt auf Antworten :)
Liebe Grüsse Svenja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Svenja« (13. April 2005, 14:33)


3

Mittwoch, 13. April 2005, 14:41

huhu


aus eigener erfahrung kann ich ehrlich nur abraten die tiere zu kaufen ...

sind alles andere als leicht zu halten und zu ernähren, fressen fast ausschließlich nur lebendfutter (mülas und kleine heimchen, welche nur schwer zu füttern sind) und nen 60x30x30 becken is meiner meinung nach auch zu klein ... hab meine beiden an ne freundin abgegeben, die nen 200l becken mit fbm´s hat und insgesammt ca 15 tiere drin leben ...

filter muss auf jeden fall da die fast soviel dreck machen wie schildkröten ...

würd echt davon abraten. mach dir das becken fertig, schön krautig mit sandboden und setz 5 panzerwelse und 3 zwergkrallis rein, das geht schon besser weil die kein land brauchen und sich auch mit tk futter zufrieden geben.

die tiere sind inzwischen so hochgezüchtet das sie extrem anfällig für krankheiten sind ... also wie gesagt; lass es bitte
Grüße Anja

4

Mittwoch, 13. April 2005, 15:20

Hallo

stimmt habe deinen Beitrag von früher gelesen wo du dir die Molche bestellt hast. Also ich hätte schon gern welche Wie bewahrt man denn Lebendfutter auf Regenwürmer is ja kein Ding aber die Mülas ?? Die essen ja nicht jeden tag oder ??
Liebe Grüsse Svenja

5

Mittwoch, 13. April 2005, 19:17

huhu


tja regenwürmer essen die net, solltest auch nich geben da die sehr fett sind, wie maden und mehlwürmer auch.

bleiben nur mülas und evtl auch tubifex ...

aufbewahren kannst kannst tubi sehr lange, mülas maximal 1 woche ...

ich hab mir nen feines artemiasieb gekauft, das auf den beckenrand von nem 30er becken in dem meine apfelschnecke haust, gesetzt und mit ner glasscheibe von meiner artemiazucht fixiert. da hab ich seit knap 1 1/2 monaten 2 packete tubifex drin gehabt, sind jetzt nur nochn paar drin ...

hier mal nen bild



aber ich sags nach wie vor: 60x30x30 halt ich für zu klein und nur 2 tiere sind echt nich zu empfehlen :(

auch der landteil is in 60x30x30 kaum einzubauen ... da gehört, wie bei schildkröten, ne richtige landfläche aus sand rein
Grüße Anja

6

Mittwoch, 13. April 2005, 22:20

Hallo

danke für deine netten Tipps. Habe jetzt soviel gesucht und überall stand das sie gerne Regenwürmer essen ? Also ich wollte sie bei Interaquaristik bestellen und hab da gefragt mit was die da gefüttert werden und er sagte mit gefrorenen Mülas und das würde auch mal ab und zu gehn. Und auch gegen das 60 mit Abdeckung und nur so ne korkrinde hat er nix einzuwänden ??
Liebe Grüsse Svenja

7

Mittwoch, 13. April 2005, 22:48

möchte mich auch recht herzlich für die hilfe bedanken aber frösche sind nicht so mein ding hättest du vielleicht noch andere vorschläge

lg
anna

8

Mittwoch, 13. April 2005, 22:50

huhu


von interaquaristik rate ich extrem ab ... hab mir dort meine auch bestellt und der eine hatte nen gebrochenen schwanz und ihm fehlten 2 finger ... is zum glück wieder verheilt, aber nix nachgewachsen.

wie ich schon sagte: 60x30x30 is zu klein ! korkrinde hatte ich auch drin, is allerdings nich gut da kot und futter darauf anfangen zu schimmeln !

2 tiere is ebenfalls nich gut, sollten mind 5 sein und dann auch nen entsprechend großes becken ...

80x40x40 mit nem landteil aus sand (mit schieferplatten abgegrenzt) von ca 30x30 sollte auf jeden fall sein. wasser sollt so ~ 20 tief, nich mehr, da sie sich meist oben aufhalten


regenwürmer als futter halt ich für bedenklich ... zumal die tiere nich größer als 10 cm werden und der magen max 2 cm lang is. wie soll da nen ca 6 cm langer und 4 mm dicker regenwurm reinpassen ?! ausserdem sind die tiere anfangs recht klein und brauchen umbedingt lebendfutter. meine haben NIE frostfutter angerührt und auch bei meiner freundin wird kein frofu gegessen, ausschließlich lebende mülas und ab und an auch mal guppybabys

tu dir und den molchen den gefallen und lass es ... du wirst sie nich lange haben ... ich finds auch unverantwortlich von dem mistladen das die die tiere verkaufen und auch noch so unter aller kanone verschicken ... plastiktüte mit nem stück holz (!!!) drin und nen bissl wasser ... die tiere wurden wahrscheinlich durch das holz während der versendung auch so verletzt ... :( also, lass es bitte


hm was anderes als zwergkrallis wüst ich jetzt nich, was in richtung amphibien geht ... aber wie währs mit nen paar garnelen oder nem pärchen cpo´s ? schau doch mal im wirbellosenforum bissl rum :) ach ja, lass dir bloss keine marmorkrebse andrehen ! die vermehren sich explosionsartig und verwüsten dir das ganze becken
Grüße Anja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulma« (13. April 2005, 22:52)


9

Donnerstag, 14. April 2005, 17:35

Hallo

also ich und auch Anna haben uns jetzt gegen die Molche entschieden das mit der Fütterung könnte doch echt zu Problemen führen und wir wollen ja das sies gut haben und nicht nach ein paar Tage sterben weil sie nichts essen wollen. Und ausserdem haben wir hier in Hessen wo wir her kommen keine Züchter gefunden also vielen Dank nochmal für deine Hilfe und Tipps. Ich werd mir dann jetzt doch mein Becken für Garnelen suche noch welche falls jemand welche anzubieten hat :)
Liebe Grüsse Svenja

10

Donnerstag, 14. April 2005, 20:17

svenja hat ja schon alles gesagt bei mir werden wohl ein oder zwei procambarus alleni einziehen da ich meinen alten züchter durch zufall wieder gefunden habe und auch schon mit ihm in kontakt getreten bin
ich sage nochmals danke für die hilfe und werde mich wieder melden wenn das becken besetzt ist

lg
anna

11

Freitag, 24. Oktober 2008, 16:59

RE: feuerbauchmolche

ich hab auch 3 feurbauchmolche die röhren würde ich drinne lassen aber nicht den ganzen tag anlssen nur 7 stunden.
den filter würde ich drinne lassen oder ein kleinen filter kaufen der nicht so viel strömung macht wen du aber den großen behälst würde ich ihn schrä reinlegen.
den landteil würde ich mit einer schräg eingeklebbten scheibe abschneiden
und hinter der scheibewürde ich kies auffüllenund eine kleine pflanze ein flanzen
auf den landteil würde ich noch kleine korkstücke oder rinde hinlegen.
ins wasser würde ich auch noch bischen kies reingeben und parr schwimmpflanzen(sind die molche auch gerne drauf).


Social Bookmarks