Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sumatrabarbe

unregistriert

1

Sonntag, 20. Februar 2005, 21:21

Schildkröte im Aqua

Hey,
habe ein 200Liter Becken zur Verfügung und möchte gerne eine oder zwei Schildkröte einsetzen.
Da ich in Sachen Schildkröten absoluter Neuling bin möchte ich nur Fragen ob das möglich ist.
Welche Schildkrötenart und ob sie einen Landteil und eben all so allgemeine Infos.
MFG Sumi

2

Sonntag, 20. Februar 2005, 23:11

RE: Schildkröte im Aqua

Hallo Sumi,

da du bisher keine Antwort erhalten hast, habe ich mal kurz gegoogelt.

Ich fand diese Seite ganz interessant.

Ich selber habe bisher auch nur mit dem Gedanken gespielt Wasserschildkröten zu halten,
ich glaube aber ein 200L-Becken ist von der Grundfläche zu klein.

Gruß

Frank

3

Montag, 21. Februar 2005, 03:51

RE: Schildkröte im Aqua

Hi,

hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, mir 1-2 Schildkröten ins Aquarium zu setzten. Als ich mich dann zu dem Thema ein bischen schlau gemacht habe, hatte ich den Gedanken dann auch schon wieder verworfen. Wasserschildkröten werden sehr alt und die meissten auch recht groß und die prozentuelle Landmasse, die für eine Art da sein muss währe in meinen Becken garnicht zu verwirklichen. Du müsstest dich mal informieren, welche Art wie groß wird und wieviel Landmasse sie benötigt, dann kannst du ja mal schaun, ob und wie sich das in einem 200er Becken verwirklichen lässt. Es gibt glaube ich auch Schildkröten, den eine große Wurzel zur Wasseroberfläche ausreicht. Auf jeden Fall nimmt alles (auch die Schildkröten) sehr viel platzt weg. Wenn du also die Fische zusätzlich auch noch drin behalten möchtest, solltest du darauf achten, daßs das Becken nicht überbesetzt ist.

Gruß André

4

Montag, 21. Februar 2005, 08:51

RE: Schildkröte im Aqua

Hallo Sumi,

also ich hatte mal 1 Gelbwangen und 1 Rotwangenschildkröte. Anfänglich in einem 80er Becken und dann in ein 200l Becken übersiedelt. Meiner Meinung nach ist ein 200l Becken für eine artgerechte Haltung mehrerer SK nicht geeignet, da die Schildkröten relativ schnell relativ groß werden. Außerdem ist ein Landteil notwendig, der noch einiges an Platz weg nimmt.

Wenn du dann noch Fische reinpackst werden die wahrscheinlich in kürzester Zeit verspeist werden.

Ich finde Schildkröten selber sehr interessante Tiere aber leider sind sie von den Anforderungen schon etwas schwieriger zu halten als Zierfische.

Goldfisch

unregistriert

5

Montag, 21. Februar 2005, 08:55

Hallo,
ich würde keine Schildkröten mit Fischen zusammensetzten.
Zum einen haben Schildkröten eine recht starke Verdauung, wodurch das Wasser sehr stark belastet wird. Da müsstest Du schon einen großen Filter nehmen, damit es da nicht zu Problemen kommt.
Das andere Problem ist, dass Schildkröten Fische fressen.
Die können dir schnell deinen Bestand im Aq dezimieren.
Und ein weiteres Prob ist, dass Schildkröten einen Landteil brauchen.
Das heißt, Du musst den Wasserspiegel absenken, damit die Tiere an Land können, aber nicht aus dem Aq herauskönnen, bzw. sich nicht an den Lampen verbrennen können (Schildkröten brauchen im übrigen auch spezielle Reptielienleuchten). Dadurch ergibt sich im Aq schnell ein Wasserstand von nur 20 cm. Also sehr wenig Wasservolumen für zusätzlich noch Fische.
Hinzu kommt bei Schildis auch, dass sie dein Aq ganz nach ihren Wünschen umgestalten. Pflanzen haben da nicht den Hauch einer Überlebenschance. Und pflanzenlose Becken finden die Fische nciht so toll.

GRuß Sabrina

6

Dienstag, 22. Februar 2005, 10:07

200 Liter.....

ist viel zu wenig. Ihr müsst bedenken das Gelbwangen und Rotwangenschmuckschildkröten sehr groß werden können.
Außerdem mit ihr mit dem Gedanken spielen, euch noch ein Aquarium anzuschaffen. Da Wasserschildkröten eigendlich Einzelgänger sind.
Sie kommen nur zu gemeinsamen Sonnen bad zusammen und nur zur Paarung.

Habe selber eine Hieroglyphenschmuckschildkröten und eine Gelbwangenschmuckschildkröte.
Du brauchst einen sehr starken außenfilter. Ich habe einen Eheim professionel Außenfilter 2222. Du benötigst weiter hin noch eine UV- Röhre und einen Sun Spot.
Die Wassertemperatur sollte nicht unter 20 Gard (jetzt im Winter) fallen, außer und das finde ich richtig du willst das deine Wasserschildkröten eine art Winterschlaf machen.

Landteil solltest du immer ein planen, falls du nicht weißt, ob es m oder w Schildkröten sind. Auch wenn du nur eine Weibliche Schildkröte hast, kann es sein das sie Eier legt, die sind dann aber unbefruchtet und müssen sofort aus dem Aquarium entnommen werde.

Du solltest deiner/deinen Wasserschildkröten eine Schwimminsel kaufen, die nennt sich Turtle Dock, da kannst du bei ebay gucken. Meine WSK sitzten sehr gerne auf der Insel um sich zu Sonnen. Die Insel kostet dich ca. 15€.

Futter solltest du nicht nur diese Fertigmischungen aus Bachflohkrebsen und kleinen Fischen geben, da sie sehr fetthaltig sind und die Schildis davon auch sterben können. Ich machen mein Futter selber aus Spinat, Forelle, Sojasprossen und karotten. Wenn du willst kann ich dir das rezept auch mailen.

Wenn du unbedingt mehrere Wasserschildkröten halten willst rate ich dir zur Moschussschildkröte. Die bauchen nicht so viel Platz, da kannst du locker in ein 200 Liter Becken drei oder vier Tieren halten. Aber das ist der nachteil, die Moschussschildkröte ist ein schlechter Schwimmer, daß heißt für dich. Der wasserstand sollte aller höhsten 25 cm betragen, viele unterwasserkletterhilfen ( wie wurzeln) und viele pflanzen ( ich würde zu künstlichen greifen, da die Wasserpflanzen auch gerne als appetithappen gesehen werden). Du solltest aber darauf achen das die Wurzeln nicht das ende der Tiere werden, ich meine das sie sich nicht darin verkacken und dann ertrinken.


So ich hoffe ich habe deine Frage soweit beantwortet.

Viele Grüße aus Berlin

Sven
250 Liter Aquarium:
1xHierglyphenschmuckschildkröte
1x Gelbwangenschmuckschildkröte
160 Liter Aquarium:
30x Neonsalmler
2x Blauer Antennenwels
1xLeopard Panzerwels (leider :( )
Großes Wüsten Tarrarium (Eigenbau)
4x Bartagamen (In Planung :-D)

7

Donnerstag, 14. April 2005, 17:31

Hallo zusammen,

die oben angegenene Website www.wasserblabla.de ist die schlechteste Seite im Netz.
Viele Haltungsfehler, selbst die wissenschafftlichen Namen falsch geschrieben.
Die Seite wird von uns Schildkröten-Haltern nie erwähnt, noch verlinkt.
Wir sind schon Sturm gelaufen gegen diesen Verein, einpaar Dinge haben sie geändert.
Aber von der Seite raten wir geschlossen ab.

Lest dazu mal die Berichtigung: www.wasserschildkroete.de.be

lg - Heike
200 Liter - Moschusschildkröte mit Guppys, Platys, Welsen, Garnelen und AS
60 Liter - Moschusschildkröte (Schlüpfling) mit Welsen, Garnelen und AS
500 Liter Gartenteich mit Shubunkins
Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com und Mitglied der DGHT-AG Schildkröten

8

Mittwoch, 3. August 2005, 15:46

Zitat

Original von Heike 2
Hallo zusammen,

die oben angegenene Website www.wasserblabla.de ist die schlechteste Seite im Netz.
Viele Haltungsfehler, selbst die wissenschafftlichen Namen falsch geschrieben.
Die Seite wird von uns Schildkröten-Haltern nie erwähnt, noch verlinkt.
Wir sind schon Sturm gelaufen gegen diesen Verein, einpaar Dinge haben sie geändert.
Aber von der Seite raten wir geschlossen ab.

Lest dazu mal die Berichtigung: www.wasserschildkroete.de.be

lg - Heike


Das ist ja wirklich ganz schön heftig!
Und vor allem dass die falschen Sachen immer noch auf der Homepage stehen, ohne irgendeinen Hinweis auf die Berichtigungsseite!!

9

Sonntag, 7. August 2005, 18:27

hallöle,

ich glaub dass die au einem das schöne grün im Aquarium wegmampfen :]

Gruß: Julian

10

Dienstag, 9. August 2005, 08:11

Hi Julian,

da irrst Du Dich. Es kommt immer auf die Art an. Schmuckschildkröten ernähren sich zu fast 100% pflanzlich, da stimmt es, da hat keine Pflanze eine Chance. Die werden alle gefressen.
Nur Mooskugeln und Javamoos rühren sie nicht an.

Aber alle Wasserschildkröten die sich fleischlich ernähren, lassen die Pflanzen unbehelligt.
Ich halte z. B. eine Moschusschildkröte, die sich von Molusken ernährt. Das heißt Schnecken (mit und ohne Haus) und Muscheln werden gleich verputzt.
Fische und Garnelen rührt sich nicht an. Alle Pflanzen wachsen in Ruhe ohne das ein Blatt fehlt.

Man muß nur genau wissen was für Ansprüche hat welche Wasserschildkröte. Aber hauptsächlich werden in Zooläden und Baumärkten eben diese groß werdenden Schmuckschildkröten verkauft. Oft Arten, da wird das Weibchen über 40 cm groß (Panzerlänge). Das sind dann die Tiere die im nächsten See landen. Leider!

Also vorher informieren was ich kaufe.
Meine Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com/1minor.html

lg - Heike
200 Liter - Moschusschildkröte mit Guppys, Platys, Welsen, Garnelen und AS
60 Liter - Moschusschildkröte (Schlüpfling) mit Welsen, Garnelen und AS
500 Liter Gartenteich mit Shubunkins
Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com und Mitglied der DGHT-AG Schildkröten

11

Dienstag, 9. August 2005, 12:36

nur aus reiner interesse, gibt es schildkröten die sehr klein bleiben?
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

12

Dienstag, 9. August 2005, 14:27

Hey,

ich denke Du meinst jetzt auch Wasserschildkröten.
Da diese Frage auch im Schildkrötenforum sehr häufig gestellt wird, hat ein Bekannter (der selbst einen halben Zoo an Wasserplanschern hält) eine sehr schöne Website gestaltet. Ganz neu und eigendlich noch nicht öffendlich ins Netz gestellt.
Aber ich denke, daß ich keinen Rüffel kriege, wenn ich sie jetzt schon verbreite. 8)
Hilft auf jeden Fall bei der Kaufentscheidung.
http://www.zierschildkroete.de/kleine_arten.html

lg - Heike
200 Liter - Moschusschildkröte mit Guppys, Platys, Welsen, Garnelen und AS
60 Liter - Moschusschildkröte (Schlüpfling) mit Welsen, Garnelen und AS
500 Liter Gartenteich mit Shubunkins
Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com und Mitglied der DGHT-AG Schildkröten

13

Mittwoch, 28. September 2005, 18:19

Wollt hier noch mal was zur Ernährung dazusetzen! Also ich hatte vor einigen jahren zwei Gattungen der Gelbwangenschmuckschildkröte. Die ja lt. Bücher auch Pflanzenfresser sind. Nur daran haben sie sich nicht gehalten! Pflanzen haben sie eigentlich nie angerühert! Ihre Lieblingsspeiße war Schabefleisch! Auch haben sie einen Antennenwels auf dem Gewissen (meine Schuld -ich hätte nicht auf die im Zooladen hören sollten als sie meinten das geht gut). Das krasseste war trotzdem als ich einen Frosch vor meiner Katze retten wollte und ich ihn in den Schildkrötenteich getan hab. Naja der Frosch war zwar so groß wie meine Schildis, allerdings war nach 3Minuten nur noch der halbe Frosch da.
Also ich denke das die Ernährung auch auf den persönlichen Geschmack der Schildis ankommt...
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

14

Mittwoch, 28. September 2005, 21:19

Ja, das ist genauso, wie mit unseren Kinder.
Die würden sich auch nur von Süßes, Chips und McDoof ernähren, wenn sie dürften. ;)
Schmuckschildkröten ernähren sich in ihren natürlichen Lebensräumen fast ausschließlich nur pflanzlich und das sollte man ihnen auch nicht verwehren.
Leider ist es so, das Schildkröten Gewohnheitstiere sind. In den Zuchtanlagen und beim Zoohandel werden sie aus Zeitgründen mit Fertigsticks gefüttert. Viel zu viele Proteine und zu eiweißreich= Gift für Wachstum und Organe.
Die Tiere werden leider so auf dieses Futter geprägt und sind dann schwer an artgerechte Nahrung zugewöhnen.

Deshalb empfehlen wir auch immer, die Schildkröten vom Züchter zu kaufen.
Die Tiere im "Zoofachhandel" sind alle schon krank oder werden nicht alt.

Leider wird dort immer noch das Wissen aus den 60/70er weitergegeben. Traurig aber wahr!

lg - Heike
200 Liter - Moschusschildkröte mit Guppys, Platys, Welsen, Garnelen und AS
60 Liter - Moschusschildkröte (Schlüpfling) mit Welsen, Garnelen und AS
500 Liter Gartenteich mit Shubunkins
Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com und Mitglied der DGHT-AG Schildkröten

15

Samstag, 5. November 2005, 18:39

Hi,
oohh wowwow ich hab grad mal reingeguckt und ich hab auch schildkröten... wenn ich einen tipp geben darf, wenn ihr euren schildkröten wirklich was gutes tun wollt, dann haltet euch NIE an das was auf wasserschildkröte.de steht!!!

Das steht so viel scheiße!
Wirklich gute seiten sind das schildkrötenforum
und
Zierschildkröte.de

das sind fast die einigen seiten, wo wirklich richtige und artegerechte haltungsbedingungen beschrieben werden. Im forum wird neulingen auch sehr gerne geholfen, schließlich steht dort das wohl der tiere im vordergrund!

Und nochwas, schildkröten sind einzelgänger und zu zweit in einem becken geht das meistens nicht gut, spätestens ab der geschlechtsreife gibt es meistens streit und man muss sie trennen.

Ein 200Liter becken geht für eine schmuckschildkröte auch nur für den anfang. Mein Gelbwangenschmuckschildkröten männche ist jetzt 13,5cm lang und das 240L becken wird langsam zu klein, die brauchen sehr viel schwimmraum!

Edit:
die meisten schildkröten vertragen sich übrigens nicht mit fischen, jedenfalls nicht, wenn man von den fischen noch was haben will... Fische sollte man nur als futtertiere dazu setzen...
Ich habe meine erste schildkröte zwar erst seit knapp 1 jahr, aber in der zeit habe ich mehr zeit im schildkrötenforum verbracht als in der schule und habe sehr viel gelernt und behaupte einfach mal, inwzischen kenn mich mich mit der artgerechten haltung von schmuckschildkröten und moschusschildkröten ziemlich gut aus. Bei anderen arten bin ich noch nicht so sicher.

Edit:
ich hab hier eben nochmal ganz genau gelesen, was alles geschrieben wurde und da ist schon ziemlich viel mist bei (ohne jetzt jemanden beileidigen zu wollen)!
Ich kann man mal ein paar sachen aufzählen, die wichtig sind:

- Landteil MUSS vorhanden sein (auch bei arten die sich überwiegnd im wasser aufhalten), bei geschlechtsreifen weibchen MUSS zusätzlich ein Eiablageplatz da sein, denn wenn sie die eier nicht legen kann bekommt sie eine legenot und kann im schlimmsten fall sterben. Der Landteil ist wichtig, damit sich die schildkröten abtrocknen können und der panzer nicht aufweicht oder sich algen bilden!

- Viele schildkrötenarten MÜSSEN eine UV Lichtquelle haben um vitamin D³ zu produzieren, was für die knochen, etc sehr wichtig ist! keine röhren oder billige spots aus dem Zoo"fach"handel, die bringen nichts, die besten sind die Ultra Vita Lux von Osram und die Powersun --> ebay! (gilt nicht für alle arten, aber für schmuckschildkröten auf jeden fall)

- Zusätzlich zum UV ist wärme sehr wichtig, es MÜSSEN mindestens 35-40°C punktuell auf dem landteil erreicht werden, damit sich die schildkröte richtig auswärmen kann (außer bei der vorbereitung zum winterschlaf)

- Die meisten schildkrötenarten MÜSSEN einen winterschlaf oder eine verminderte aktivitätsphase (außer wenn sie krank sind) halten, tun sie dies nicht, sind sie sehr viel krankheitsanfälliger, wachsen viel zu schnell, der panzer deformiert sich, es ist schlecht für das paarungsverhalten, ... (auch jungtiere halten eine winterruhe, die natur macht ja auch keine ausnahmen)

- Bei der ernährung wird das meiste falsch gemacht, es werden oft nur die im Zoo"fach"handel angebotenen sticks verfüttert, die sind viel zu proteinhaltig. Die ernährung MUSS ausgewogen und abwechslungsreich sein, infos gibt es HIER.

- Die temperaturen DÜRFEN NICHT das ganze jahr über gleich sein, im hochsommer muss es am wärmsten sein (wie in der natur) je nach herkunftsgebiet. bei der gelbwangenschmuckschildkröte z.B. etwa 27-28°C, zum winter wird es logischerweise immer kühler (temperaturübersichten zu unterschiedliche arten gibt es HIER

Puh, mehr fällt mir im moment nicht ein, das sind die häufigsten fehler!

Also wer fragen hat, kann sich auch gerne an mich wenden...

Gruß Nicola
Meika macht das Würstchen...
... und Dummheit den Faschisten...!

www.turtle-lounge.de.vu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sir Henry« (5. November 2005, 19:00)


16

Sonntag, 6. November 2005, 12:48

Hi,
oh ich hab gar nicht gesehen, dass das thema schon vom februar ist, sonst hätte ich das ganze gar nicht erst geschrieben...

Gruß Nicola

Meika macht das Würstchen...
... und Dummheit den Faschisten...!

www.turtle-lounge.de.vu

Social Bookmarks