Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Februar 2005, 21:14

Überlegung zur Anschaffung von...

Hi Forum,

ich überlege mir ob ich mir eine oder zwei neue Mitbewohner ins Haus hole.
Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand richtig Ahnung hat von Schlagen und mir helfen kann?? Wegen Einricht ect. (Größe des Terrariums)!

Die beiden Schlangenarten die ich in Aussicht habe sind:

Thamnophis sirtalis sirtalis, Strumpfbandnatter

oder

Opheodrys aestivus, Rauhe Grasnatter

Bitte um Antworten bevor ich irgendwas falsch mache.

Viele Grüße aus Berlin

Sven
250 Liter Aquarium:
1xHierglyphenschmuckschildkröte
1x Gelbwangenschmuckschildkröte
160 Liter Aquarium:
30x Neonsalmler
2x Blauer Antennenwels
1xLeopard Panzerwels (leider :( )
Großes Wüsten Tarrarium (Eigenbau)
4x Bartagamen (In Planung :-D)

Christian Rahm

unregistriert

2

Sonntag, 6. Februar 2005, 21:49

Hallo Sven,

hattest Du noch keine Schlangen?

Wenn nicht, vielleicht solltest Du Dich genauestens darüber informieren und mit einer eher pflegeleichten Schlange anfangen.

Ich kenne mich leider nicht so gut damit aus. Ich habe aber mal von einem Bekannten gehört, daß Kornnattern sehr pflegeleicht sein sollen.

Hier findest Du wichtige Informationen zur Kornnatter:

http://www.kornnatter.de/

Zitat Reptilica:
Empfohlen für Anfänger: sehr geeignet


http://www.reptilica.de/shop/product_inf…erman/index.htm

Strumpfbandnatter:

http://www.anolis.de/beratung/tiere/strumpfb/strumpfb.htm

http://www.reptilica.de/shop/product_inf…57/lang/german/

Zitat Reptilica:
Empfohlen für Anfänger: sehr zu empfehlen


Rauhe Grasnatter:

http://www.reptilnet.de/rauhe%20grasnatter.htm

http://www.reptilien-wissen.de/wbb2/thre…5.htm#post11077

http://www.reptilica.de/shop/product_inf…erman/index.htm

Viele Grüße
Christian

PS: Die Zitate habe ich mal nachträglich eingefügt. Da es sich um gewerbliche Ratschläge handelt, solltest Du dies, in gewissen Foren und Büchern, dringend überprüfen, bevor Du Dich für die eine oder andere Schlange entscheidest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Rahm« (6. Februar 2005, 22:09)


3

Sonntag, 6. Februar 2005, 23:47

Hi Sven

Die von Christian angeführte Kornnatter ist eine gute Anfängerschlange, aber optimaler ist die Wahl der Thamnophis sirtalis oder gewöhnliche Strumpfbandnatter.

Zum einen sind ihre Haltungsbedingungen nicht so Anspruchsvoll wie bei Elaphe guttata gutatta.
Strumpfbandnattern sind beim Klimaanspruch nicht sehr empfindlich aufgrund iherer Verbreitung bis in höhen von 2400m. Zum anderen sind es keine Futterindividualisten die lebende Mäuse etc. brauchen, sondern sich auch mit Fischfilet oder Stinte aus der Tiefkühltruhe zufrieden geben. Was einen Anfänger bei Jungschlangen erstmal von der problemmatik befreit nackte Mäuse oder Springer zu töten und die Schlange zu stopfen.

Was allerdings ein absolutes muss ist:

Ein Ausbruchssicheres Terrarium, auch bei den Schiebescheiben muss der Zwischenraum mit einem klebefilz abgedichtet werden. Es sind wirklich wahre Ausbruchkünstler.
Thamophis sirtalis wird bis zu 1.30m lang daher sollte das Terrarium auch mind. 120 x 50 x 50 sein. Punktuell sollte ein Heizschlauch die Temperatur auf ca. 27Grad erwärmen. Aber bitte nicht im kompletten Terrarium, die Schlange sucht sich ihre Vorzugstemperatur!
Eine große Bademöglichkeit sollte vorhanden sein.
Als Bodengrund eignet sich grobes Rindenmulch.


Gruß
Mario


Social Bookmarks