Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. Januar 2005, 23:04

Anschaffung eines Molchbeckens

Hallo alle zusammen,

mein Freund will mein altes 112 liter Aquarium in ein Molchbecken umfunktionieren.wir haben aber nöch keinerlei erfahrung mit molchen.
hatten jetzt ein buch gekauft "molche und salamander" aber ich dachte ihr könnt uns ein paar tipps geben :
z.b. wie warm sollte das wasser sein?
wieviel Landzone?
wie hoch soll das wasser im becken stehen?
wie oft macht man es sauber?
wie alt werden molche?
usw.

ihr merkt schon wie haben absolut keine Ahnung und bevor wir uns sowas anschaffen wollten wir uns schlau machen.

Haifutter

unregistriert

2

Freitag, 28. Januar 2005, 23:09

Hallo,

doofe Frage meinerseits, bitte nicht falsch verstehen! :) Aber wenn Du schon schreibst, dass Ihr Euch solch ein Buch gekauft habt, warum liest Ihr es dann nicht ersteinmal? ?( Sieht für mich ein bischen nach "ich hab zwar jetzt das buch, aber keine lust das alles zu lesen" aus, bzw. "fragen im forum ist weniger arbeit als das buch zu lesen". Wie gesagt, will Euch das nicht unterstellen, wirkt halt nur komisch auf mich Deine Formulierung (und ich könnte mir vorstellen, dass all diese Fragen in dem Buch schon ganz gut für den Anfang beantwortet werden)! :) Also nichts für ungut, hoffe Dir kann hier fachlich gut geholfen werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Haifutter« (28. Januar 2005, 23:10)


3

Freitag, 28. Januar 2005, 23:13

das problem ist das in dem buch meine antworten nicht beantwortet werden und einfach drauf los ist mist!!!
es ist zwar ein profil über ein paar verschiendene arten drin aber nix genaues was ich in der praxis tun muß.

4

Freitag, 28. Januar 2005, 23:22

Hallo Sven,

ganz erlich gesagt find ich diese Bemerkung von dir nicht ok.
Ich informiere mich zum Teil auch lieber im Forum als von Büchern.
Es kommt ja auch auf die Bücher an, wenn es zB welche von GU sind kannste davon 90% vergessen.
Habe eins hier da sind Besatzvorschläge drin...Unter aller Sau.
Außerdem finde ich Tips von Alteingesessenen hilfreicher als von Teoretikern....
Übrigens hattest du das vor knapp 1 1/2 std selber auch noch gesagt.. X(
Woher dann plötzlich der Sinneswandel.
Ich finde es schon vollkommen ok das sie sich hier informiert.
Außerdem hat sie nichts davon gesagt das sie das Buch noch nicht gelesen hat oder?
Wieso behauptest du das dann?

Gruß Tanja

PS: wolltest du nicht ins ?

Haifutter

unregistriert

5

Samstag, 29. Januar 2005, 07:17

Guten Morgen charly,

Zitat

Original von charly
das problem ist das in dem buch meine antworten nicht beantwortet werden und einfach drauf los ist mist!!!
es ist zwar ein profil über ein paar verschiendene arten drin aber nix genaues was ich in der praxis tun muß.


okay, dann habe ich Deinen Beitrag komplett missinterpretiert. Tut mir leid, kommt hoffe ich nicht wieder vor! :)



Guten Morgen Tanja,

Zitat

Original von Tinka
Hallo Sven,

ganz erlich gesagt find ich diese Bemerkung von dir nicht ok.

Ich informiere mich zum Teil auch lieber im Forum als von Büchern.

Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, hatte Ihren Beitrag falsch verstanden. Aber da habe ich eindeutig zuviel reininterpretiert. :-D

Und bzgl. GU: andere Leute, auch hier im Forum, empfehlen gerade Bücher von GU. Und ob Bücher generell nur von Theoretikern geschrieben werden, wage ich doch sehr zu bezweifeln! :-D

6

Samstag, 29. Januar 2005, 09:19

Hallo,
trotz Bücher finde ich Meinungen von leuten, die in der Praxis Erfahrungen gesammelt haben, interessanter und hilfreicher.
Mit Büchern hab ich zwar schonmal das Grundsätzliche, aber wenn ich meine Bücher mit der Erfahrung vergleiche, gibt es teilweise, nicht immer, Gegensätze.
Wenn ich an gestern denke, wo Anika aus einer FACH-Zeitschrift gelesen hat, dass betta Imbellis auch der Betta Rubra ist... das sagt schon alles.

Zu den Molchen. ich persönlich finde Molche wunderschön und traurig, dass ihre Population zurück geht. Selten kann man sie in der Natur finden und wenn ich eine Stelle gefunden habe, wo sie leben, beobachte ich sie sehr gern. ich käm nie auf die Idee, sie mitzunehmen. Aber das muss jeder selber wissen.
Dennoch kann ich mir eine Haltung in einem 120 Liter-Becken nicht recht vorstellen. ich halte das für zu wenig Platz muss aber gestehen, dass ich keine Ahnung von der Pflege von Molchen zu hause habe.

Aber wenn ich sie beobachte, kann ich auf nichts anderes schließen als dass 120 liter zu wenig sind.

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

7

Samstag, 29. Januar 2005, 10:08

Hallo,
Das Entnehmen von Amphibien aus der Natur ist außerdem verboten und das mit gutem Grund.
Gruß Jürgen

8

Samstag, 29. Januar 2005, 10:25

@Jürgen,
da schließe ich mich Dir völlig an.

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

9

Samstag, 29. Januar 2005, 12:04

huhu


jap und aus dem grund werden bekannte molcharten extrem hochgezüchtet (ähnlich guppy !) und leben daher auch nich lange, sind anfällig gegen krankheiten (gliedmaßen können abfaulen ect).

ich würd davon abraten, molche zu halten, da dies nur schwer richtig artgerecht geht und sie in gefangenschaft oft nich richtig fressen wollen.
Grüße Anja

10

Samstag, 29. Januar 2005, 14:08

wir wollten die molche ja auch nicht irgendwo wegklauen!
wir haben sie bei unserem zooladen gesehen in einem 80 liter Becken mit landzone.

11

Samstag, 29. Januar 2005, 14:55

Hallo
Das wollte ich Euch auch keinesfalls unterstellen,war nur als Info gedacht.
Gruß Jürgen

Moschuss_Man

unregistriert

12

Samstag, 19. Februar 2005, 14:09

wenn du ein 112l becken hast brauchst du ein bischen kies oder sand dann würd ich den wasserstand vielleicht 6-7cm vom kies aus. du brauchst nicht unbedingt große landteile. ich würd das aber so machen das du vielleicht 20 cm vom becken ein großen landteil gestaltest mit vielen pflanzen und ner wärmelampe die vielleicht 10 euro kostet dann hast du noch 60 cm übrig da könntest du 5 tiere reinstrecken .zimmertemperatur fur das waser reicht du solltest aber das becken mit einer plexiglasplatte abdecken da molche gerne klettern und vergiss nicht viele pflanzen die nicht giftig sind du kannst da auch anubias verwenden da musst du aber das becken abdecken damit die luftfeuchtigkeit im becken bleibt.


Social Bookmarks