Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Dezember 2004, 13:20

Gelbwangen-Schmuckschildkröte - wer kennt sich aus...

Hallöchen!

Wir haben eine Gelbwangen-Schmuckschildkröte samt Aqua-Terrarium geschenkt bekommen (ehem. Mitmieter sind ausgezogen und wollten sie nicht mitnehmen :()!!! Die Arme tat uns sooo leid - nun sind wir auch noch (zu unseren diversen Fischen) Schildkrötenfamilie geworden. Was nun - wir kennen uns da überhaupt nicht aus ?( - wer kann da helfen. Im Internet habe ich zwar schon so einiges gelesen - aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps zu geben. Was ich z. B. nicht ganz verstehe ist, warum der Vorbesitzer eine große Fläche des Terrariums als Landfläche abgegrenzt hat - im Net steht, dass eine Schwimminsel reicht bzw. sogar besser ist. Was nun? Schreibt am besten alles, was ihr wisst - ich freue mich über jede Hilfe!!!

Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

2

Sonntag, 26. Dezember 2004, 14:30

RE: Gelbwangen-Schmuckschildkröte - wer kennt sich aus...

Hallo Anniu2,
habt ihr diemöglichkeit dastier im sommer in nen großen Gartenteich zu setzen? Wir hatten mal zwei in nem 80er Aquarium die dann sehr schnell zu kümmern anfingen, da die ja doch recht groß werden. Haben dann einen kleinen Gartenteich angelegt aus dem sie dann zum Nachbarn in den riesen Gartenteich sinn. Der hat die im Winter immer in den Keller in nen großes Aquarium gesetzt. Sonst war der Teich aber auch zwei Meter tief, falls er die nicht gekriegt hat hatten sie noch relativ gute Chancen draußen zu überwintern, in Winterstarre.

Kenn mich aber nicht aus mit den Biestern die gehörten damals meinem Bruder.

Liebe grüße Dark
Lg Dag

Goldfisch

unregistriert

3

Montag, 27. Dezember 2004, 09:04

Hallo,
guck dazu auch mal hier: http://www.wasserschildkroete.de/Grundre…etenhaltung.htm
Denke, dass wichtigste ist da erklärt.
Hatte früher Rotwangen gehabt, da ist die Haltung fast gleich.
Generell zu sagen ist, dass Du für Krötis ein recht großes Aquaterrarium brauchst, für ein Tier mindestens 1-1,2m, da sie mit bis zu 30cm doch recht groß werden. Generell sagt man als Wasserstand etwa den doppelten Panzerdurchmesser, also bei 15cm Panzer, 30cm Wasser. Daher auch die recht großen Becken.
Schildkröten brauchen einen Landteil. Wasserpflanzen kannst Du vergessen, werden gefressen, und Plastikpflanzen bitte weglassen- verletzungsgefahr.
Ausserdem brauchst DU bei Schildkröten einen sehr leistungsstarken Filter, da sonst eine recht negative Geruchsentwicklung entsteht.
AUch die Temperatur ist ganz wiochtig, sollte sowahl im Wasser als auch für die Luft etwa 26-28°C betragen. Licht bitte mit speziellen Reptilienleuchten und mit Heizstrahler Wärmeplätze schaffen. Bei falscher Beleuchtung droht Rachitis, Panzererweichung und Knochenmissbildungen.
Futte nehem sie gerne Fisch, Fertigfutter, Gammarus (Garnelen), Grünzeug, oder frisches Fleisch. Nur bitte mageres Fleisch nehemen und das auch nur in Maßen verfüttern, sonst droht verfettung.
Ob eine Schildkröte zu fett ist, sieht man daran, wie gut sie sich in den Panzer einziehen kann; passen die Beine nicht mehr ganz rein, ist sie zu dick. Bei den Kröten ganz gefährlisch, da das Fett im Panzer auf die Organe quetschen kann.
Falls noch Fragen sind: nur zu!

GRuß SAbrina

4

Dienstag, 28. Dezember 2004, 15:31

Hallöchen!

Danke erstmal für die vielen Infos. Wir sind immer am beobachten, was "Speedy" so anstellt. Zurzeit allerdings ist sie fast nur auf ihrem "Sonnenplatz" unter der Aquarienlampe.

Der Filter ist ein recht großer, das Landteil habe ich jetzt noch mit Sand aufgefüllt (Speedy ist nicht immer auf der Rampe hochgeklettert und dann etwas tief gefallen - das war mir zu gefährlich). Zurzeit ist sie voll am futtern - die bettelt richtig. Was tun? Sollte sie jetzt während der Winterruhezeit nicht auch etwas weniger fressen? Ach übrigens - jetzt haben wir schon 2 Schuppenteile vom Panzer im Wasser gefunden - wächst sie etwa oder ist sie krank?

Wir haben leider keinen Garten und demzufolge auch keinen Teich. Sie hat im Aquaterrarium eine Wassermenge von ca. 35 l zur Verfügung.

Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

Goldfisch

unregistriert

5

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 10:35

Hallo,
auf Dauer wird das für die Kröte zu wenig sein. Also doppelter Panzerdurchmesser als Wassertiefe und dann sollte der vierfache Panzerdurchmesser mindestens zum Schwimmen gegeben sein. Sind ja schließlich Wasserschildkröten. Der Landplatz darf ruhig etwas kleiner ausfallen, gerade mal so, dass alle Tiere bequem Platz drauf haben. Da bewegen sie sich nicht viel, sondern tanken nur Wärme und Licht.
Mit dem betteln ist das so ne Sache. Die merken sich, dass sie damit durchkommen. Führe feste Fütterungszeiten ein und sonst nichts. Dicke Schildkröten leiden unwahrscheinlich, wenn die Organe im Panzer durch das Fett gequetscht werden. Am besten auch regelmäßig wiegen.
Was meinst Du denn mit Schuppenteilen? Sind das richtig die Platten oder was? Dann guck dir deine Kröte genau an, es dürfen keine RIsse oder Lücken oder Dellen im Panzer sein, dann ist was nicht in Ordnung. AUch darf der Panzer auf keinem Fall weich sein, ganz wichtig! Gib ihr Futterkalk zu fressen, damit deine Kröte genug hat, um den Panzer beim Wachstum auszuhärten.
Zu der Winterzeit: Schildkröten im Aquarium oder terrarium müssen von uns zur Winterruhe angesetzt werden. Das heisst, wenn die Tiere groß genug sind und das nötige gewicht haben. Kleine, schwache oder kranke Tiere nie zu Winterruhe ansetzten! Wenn man sich nicht sicher ist, lieber Rücksprache mit einem reptilienkuindigen Tierarzt halten!
Um eine Schildkröte zur WInterruhe anzusetzen, musst Du jeden Tag die Beleuchtungszeit etwas zurücksetzten und auch die Temperaturen um ein paar Grad runtersetzten, damit sich ihr Stoffwechesel langsam darauf einstellen kann.
Wenn Du aber nicht züchten willst, ist meiner Meinung nach eine Winterruhe nicht unbedingt erforderlich.

GRuß Sabrina

6

Sonntag, 2. Januar 2005, 10:45

Hallöchen!

Also, Speedy hat jetzt öfter mal Panzerteile im Wasser, der Panzer ist aber fest (hab jetzt ein Buch - konnte schon so einiges nachlesen...) - auch hängen ganz dünne Hautfetzen an ihr herunter - ich hab aber gelesen, dass das schon mal sein kann. Mit der Wassertemperatur ist das so eine Sache - das Wasser wird gar nicht beheizt und steht bei ca. 18 ° C von sich aus - wie soll ich es kälter bekommen???

Ich gelobe Besserung und werde feste Futterzeiten einführen - meine Kinder sind bloß der Meinung, dass sie Speedy was Gutes tun, wenn sie ihr/ihm etwas Leckeres geben... Ich werds ihnen aber erklären. Wie oft soll sie/er gefüttert werden?

Übrigens - wie bekomme ich möglichst hygienisch die Kackhaufen aus dem Wasser?!? Der Mulmsauger schafft das nicht...

Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

7

Sonntag, 2. Januar 2005, 11:18

Hab ganz vergessen - was ist nun mit einer UV-Lampe - im Buch steht, dass die benötigt wird - stimmt das? Anscheinend gehen da die Meinungen etwas auseinander... Speedy sitzt immer auf ihren "Sonnenstein" unter der Aquarienleuchtstoffröhre. Reicht das vielleicht aus?

Braucht Speedy was zum "verstecken"? Im Wasser oder an Land?

Danke erstmal für die Hilfe - es kommen bestimmt noch einige Fragen... :-D
Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

8

Montag, 3. Januar 2005, 04:41

Hi,

ja, UV ist sogar äußerst wichtig. Ohne wird sie früher oder später Mangelerscheinungen (Rachitis etc.) bekommen. Wichtig hierbei ist die UV-B-Strahlung, mit ihrer Hilfe wird in der Haut das aufgenommene Vitamin D3 zu verwertbarem Vitamin D umgebaut. Es ist u.A. zum Knochenaufbau von Nöten.
Eine Röhre reicht da nicht aus, auch die sogenannten UV-Reptilienröhren kannst du vergessen.

Kauf dir bitte eine Osram UltraVitalux, damit erziehlst du ordentliche Ergebnisse.

Zur ständigen Beleuchtung ist auch noch etwas zu sagen. Diese Tiere sonnen sich gerne stundenlang und sind regelrechte Sonnenanbeter. Soll heißen sie brauchen LICHT und nicht zu knapp. IMO reichen da nur HQI-Strahler.

Wie groß ist das Tier derzeit?

Wenn man bedenkt, dass die Tiere durchaus 30cm Panzerlänge erreichen können reicht auch ein 1,20m-Becken nicht aus. Die macht ja zwei Züge und ist durch. Will man diese Tiere wirklich ganzjährig drinnen halten muss schon ein 2m-Becken oder ein Zimmerteich her.
IMO.
Immer schön an den Landteil denken.

Wenn du sowas nicht aufstellen kannst... Haus mit Garten+Gartenteich kaufen oder abgeben ;)

Gruß Stefan

9

Montag, 3. Januar 2005, 10:05

Hallöchen!

Du meine Güte - Zimmerteiche gibt es auch - is ja nich zu fassen... Leider haben wir nicht den Platz, sowas aufzustellen. Wir haben nur eine 4-Raum-Wohnung und sind schon zu fünft... Das mit dem Haus und Garten war ja wohl nicht so ernst gemeint - hätt ich im Übrigen auch ganz gerne - vielleicht findet sich ja ein Tierfreund der mir das spendiert... :-D Alles nur für Speedy....!!!

Tja, was tun? Speedy scheint ein Männchen zu sein - da hoffen wir mal, dass er nicht sooooo groß wird. Vielleicht finden wir noch jemanden, der einen Gartenteich hat...

Die UV-Lampe werde ich natürlich besorgen. Damit Speedy sich wohl fühlt und gesund bleibt. Ich frag mich, wie der kleine jahrelang bei unseren ehemaligen Nachbarn gesund überlebt hat...???

Danke erstmal...

Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

10

Montag, 3. Januar 2005, 10:08

achso, wie groß ist Speedy... mal messen gehen....


..........................5 cm Panzerlänge......................... muss ich mir Sorgen machen?
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

11

Montag, 3. Januar 2005, 10:09

?( QUATSCH - mein Lineal hat auch INCH ... ich meinte natürlich 17,5 cm... hihi Sorry :-D
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

Jetpower

unregistriert

12

Montag, 3. Januar 2005, 10:25

Hallo,


Könntest du bitte in Zukunft die "Editieren" Funktion benutzen und keine Mehrfachposts machen ;)

Danke.



Grüße
Domi

13

Montag, 3. Januar 2005, 10:59

Hi,

naja gesund ist relativ, die Viecher haltrn so einiges aus und leiden still ;) Soll jetzt nicht heißen, dass er krank ist, aber muss auch nciht heißen, dass er gesund ist.

17,5cm Panzerlänge, das ist doch schon ganz ordentlich. 35l Wasserbecken sind da schon etwas knapp - wie sind denn die Maße des Beckens?
Ein 1m-Becken (so 100x50x50) sollte mittlerweile auf jeden Fall sein IMO.
Wie weiter oben schon geschrieben wurde, die Viecher heißen nicht umsonst Wasserschildkröte ;) Sie können hervorragend schwimmen und tauchen und sollen das auch tun können.

Und das mit dem Haus... Wo wir schon dabei sind, könnte auch eins brauchen *grins*

Gruß Stefan

14

Montag, 3. Januar 2005, 18:16

Hi,

also, das Becken ist 80 cm breit, 40 cm hoch und 30 cm tief. Davon sind 30 cm als Landteil abgetrennt und 50 cm Breite als Badebecken mit einer Wassertiefe von 23 cm. In meinem schlauen Buch steht, dass Sumpfschildkröten (was Speedy ja sein soll) nur ein Badebecken haben soll, welches nur 1/4 bis 1/3 der Grundfläche einnehmen soll. Der Landteil ist eindeutig größer! Was stimmt denn nun??? ?( ?( ?( ?(

Grüße
AnniU2
U2 - die beste Rockband der Welt!!!

clementine

unregistriert

15

Montag, 3. Januar 2005, 18:35

Hi,

hast du schon mal überlegt, dass du den Landteil auch einhängen kannst? Wir haben das so gemacht: Eine Platte aus Edelstahl mit einem kleinen Rand, so dass mit Sand oder Kies aufgefüllt werden kann (2 - 3 cm. reichen). Dann haben wir das einfach am Beckenrand oben eingehängt. Damit sie auch auf das Landteil kommt, haben wir eine sehr breites, längeres Korkstück als Aufgang genommen. Am Landteil ist es mit einer Schraube befestigt, damit es nicht wegrutschen kann.
Der Vorteil bei diesem eingehängten Landteil ist, dass sie, mal von der größeren Schwimmfläche abgesehen, sie sich auch mal in einen etwas dunkleren Teil zurückziehen kann. In der Natur verstecken sie sich ja auch mal unter Blättern o. ä.
Leider kann ich dir keine Bilder von unserem Becken zeigen, da unsere Kamera defekt ist.

Grüße
Petra

16

Donnerstag, 14. April 2005, 17:39

Hi zusammen,

ist zwar schon etwas spät, aber lest mal hier diesen Haltungsbericht: http://www.zierschildkroete.de/scripta.html
Aber vielleicht kanns noch jemand gebrauchen.

Dies ist eine der besten Seiten im Netz, die oben angegebene www.wasserblabla.de ist sch... tschuldigung. Aber da sind wir Schildkrötenhalter uns alle 100pro einig. Vielzuviele Haltungsfehler.

lg - Heike

200 Liter - Moschusschildkröte mit Guppys, Platys, Welsen, Garnelen und AS
60 Liter - Moschusschildkröte (Schlüpfling) mit Welsen, Garnelen und AS
500 Liter Gartenteich mit Shubunkins
Fotos: www.heike.schildkroeten-online.com und Mitglied der DGHT-AG Schildkröten

Social Bookmarks