1

Donnerstag, 30. September 2004, 18:12

Wieviele Pflanzen??

Hallo an alle.
Ich bin AQ Anfänger. Mein AQ läuft jetzt seit gut 4 Wochen ein.
Ich habe eine Frage zum Pflanzenbesatz. Wieviele Pflanzen sind für ein 112l AQ richtig? Die Dame im Zoohandel sagte man soll 20cm zwischen den Pflanzen Platz lassen. Hab ich aber nicht drauf gehört, weil ich gerne ein dicht bewachsenes AQ hätte, in dem sich die Fische auch mal zurückziehen können.

Nun zu meinem Besatz.

Hinten links vor dem Filter stehen 3 Amazonas Pflanzen.
Hinten rechts vor der Heizung sind 3 rotblättrige Pflanzen (Name?) und eine Amazonaspflanze.
Vorne sind 2 Büschel Gras und eine kleine, niedrige Pflanze mit 2 Cent großen normalen Blättern.

Reicht das aus oder könnt Ihr mir noch 1-2 Pflanzen empfehlen die mein AQ verschönern. Sie sollten aber nicht so anspruchsvoll sein, und auch nicht so sehr wuchern.

Vielen Dank

Jetpower

unregistriert

2

Donnerstag, 30. September 2004, 19:22

Hallo und herzlich willkommen in unserer Plauderstube,

Gut dass du der Dame nicht geglaubt hast ;) gerade als Anfänger sollte man rund 70% des Bodens bepflanzen um das Aquarium halbwegs stabil zu halten.
Also die Echinodoren (Schwertpflanzen) werden, wenn sie sich eingewöhnt haben, je nach Art sehr groß werden.
Wichtig für ein gut funktionierendes Aquarium sind schnellwachsende Stengelpflanzen wie Wasserpest, Cabomba und noch diverse andere.
Auch Vallisnerien sind gute Nitratvertilger und bilden einen schönen Blätterwald für die Fische.

Die Heizung solltest du noch in Filternähe anbringen, da der Heizstab in einem bereich mit Strömung sein sollte um das warme Wasser gleichmäßig zu verteilen.

Stell uns doch mal dein Aquarium in der galerie vor falls du die Möglichkeit hast Bilder zu machen. ;)

Für den späteren Besatz, wenn der Nitritpeak überstanden ist, kannst du dann noch einen extra Beitrag unter Fische aufmachen. Damit entgehst du der Gefahr dir zu viele, zu große oder von den Wasserwerten her unpassende Tiere zu kaufen und vermeidest somit auch gleich die ersten großen Schwierigkeiten eines Anfängers.


Grüße Domi

3

Donnerstag, 30. September 2004, 22:53

Hallo!

Dein Pflanzenbesatz hängt u.U. auch vom späteren, geplanten Fischbesatz ab. Z.B. haben Guppies feinfiedrige Pflanzen zum Fressen gern (bei mir trotz Gemüsezusatz!) oder zupfen sie dir regelmässig aus dem Boden raus und Antennenwelsen sagen bei vielen Echinodorus - Arten auch nur ungern "nein, danke" :-D Dann gibt es ja noch solche Arten, die Pflanzen grundsätzlich gerne ausbuddeln usw.

Hab bei meinen "Pflanzenkillerguppies" schon so manche Cabomba oder Myriophyllum gelassen... :( ;) :-D

Viele Grüße,

Hoppel

4

Freitag, 1. Oktober 2004, 07:03

Hallo Andi!

Zumindest in der Startphase eines neuen Aquariums ist's wichtig, (wie Domi schon anmerkte) ca. 75 % der Grundfläche zu bepflanzen. Bei der ersten Pflanzenauswahl sollte man dann aber auch eine hohe Anzahl schnellwachsender Pflanzen mit einplanen, da diese sehr effektiv überschüssige Mineralstoffe zehren, was wiederum einer rein biologischen Algenprävention (denn Algen treten in den ersten Wochen und Monaten Standzeit sehr gern auf, und sind u.U. nur schwer wieder loszuwerden) gleichkommt.

Diese Schnellwüchsigen kann man dann später (wenn das AQ stabil läuft) zumindest teilweise durch bestimmte "Wunschpflanzen" ersetzen. Eine Auswahl schnellwachsender Pflanzen findeste in diesem Subforum oben festgepinnt.

MfG,
HP

5

Freitag, 1. Oktober 2004, 08:45

Hallo Andi,

ich sehe das genauso wie Domi und HP. Habe auch erst einmal ca. 75% bepflanzt. Nachdem das Becken eingefahren war und Fische im Becken waren, habe ich die Bepflanzung dann geändert.
Viele Grüsse
von diego :]

6

Freitag, 1. Oktober 2004, 11:50

Moin,

wichtig ist, wie meine Vorgänger schon sagten, schnellwachsende Pflanzen einzusetzen. Einige Beispiele wurden oben schon erwähnt, ich kann noch die Hygrophilapolysperma wärmstens empfehlen. Sieht uper hübsch aus, doch wächst die mal gut, hast du viel zu tun! Ist ja nicht verkehrt so kannst du sie dann anderen anbieten, mache ich ja auch so.


mfg

7

Samstag, 2. Oktober 2004, 06:50

Hai @ll!

Zitat

Original von jfk80
Einige Beispiele wurden oben schon erwähnt, ich kann noch die Hygrophilapolysperma wärmstens empfehlen.


Ja, gutes Beispiel. Besonders gut gefällt mir die Sorte Hygrophila polysperma "Sunset" (mit leicht rötlichem Blattwerk, besonders unter intensiver Beleuchtung), welche ich in meinem 200er pflege, und regelmäßig stutzen muß.

MfG,
HP

8

Sonntag, 3. Oktober 2004, 17:42

Wow vielen Dank für die vielen nützlichen Antworten.

Ich werde mir jetzt in der Woche noch so 2-3 Pflanzen dazu kaufen die schnellwüchsig sind.

Ich habe allerdings auch vor Javafarn auf meine Moorkienholzwurzel (?) zu pflanzen. Wie lange muss ich dann warten bis Fische in das AQ dürfen, ohne das die Pflanze sofort wieder runtergerupft wird?

Habt Ihr sonst noch Empfehlungen für Haftwurzelpflanzen?

Danke

Andii

9

Sonntag, 3. Oktober 2004, 18:59

Du kannst den Javafarn mit Nylonschnur an die Wurzel binden, dann die übliche einfahrzeit und die Fische können rein, der hält garantiert, da brauchst du dir keine sorgen zu machen.

Welsige grüße Kuni
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.

Jetpower

unregistriert

10

Sonntag, 3. Oktober 2004, 19:14

Hallo,


Auch Javamoos wächst schön an fast allen Gegenständen im AQ ;)
Ebenso die Anubia nana .. einfach das Rizom mit einem Nylonfaden an eine Wurzel binden.
Du darfst den faden bei den Aufbindern nur nciht zu fest schnüren.. nicht dass das Rizom beschädigt wird.


Grüße Domi

11

Montag, 4. Oktober 2004, 20:18

Danke für die vielen Tipps.
Allerdings sollen am WE die ersten Fisch ins AQ.
Ein paar Garnelen sowie Welse. Mache vorher natürlich den Wassertest beim Aquarium Händler. Deswegen habe ich bedenken Moos o.ä. Haftpflanzen erst am Mittwoch im AQ zu befestigen.
Obwohl, die Fische werden den Faden ja wohl kaum durchbeissen oder?

12

Montag, 4. Oktober 2004, 20:52

Sers,
hab mal irgendwo gelesen dass man in ein Becken die Anzahl der Pflanzen tun soll die der breite mal der höhe in dm entspricht:
also: 8x4=32 Pflanzen.
Wie das allerdings gemeint ist mit den verschiedenen Pflanzenarten stand nicht dabei...
Hoffe ich konnte trotzdem helfen
MfG
Michi

...die dicken, kleinen Kinder auf der Suche nach Kuchen...

Social Bookmarks