Sie sind nicht angemeldet.

Ads


Social



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:03

Blaue Posthornschnecken im Teich?

Huhu,

das Thema sagt ja eigentlich schon alles.
Meinem Vater gefallen ie blauen Posthörner so gut und desahalb wollte ich mal fragen, ob die im Gartenteich (etwa 5000 Liter) etwas zu suchen haben? Oder ist das zu kalt? Theoretisch könnte ich sie in meinen Aquarien überwintern. Der Teich ist sehr gut bepflanzt und Bewohner sind 6 Shubunkins. Werden die gefressen?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

2

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:25

Hi,

die Blauen gehören einer anderen Art an als unserer einheimischen P. corneus. Sie sind nicht winterhart.

Ob sie gefressen würden? Keine Ahnung, aber bei uns sind im Goldfischteich deutlich weniger Schnecken unterwegs als im goldfischfreien Teich. Ich glaube, Goldfische fressen so ziemlich alles :-D

3

Donnerstag, 13. Mai 2010, 12:11

Hallo Paula,

das habe ich mir schon gedacht. Wie gesagt: Überwintern könnten sie im Aquarium. Im Sommer dürfte es doch warm genug für die PHS sein, oder?
Naja, die PHS vermehren sich ja auch recht schnell. Aber schnell genug? :-D

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

4

Donnerstag, 13. Mai 2010, 12:47

Ich würde sagen: ausprobieren ;)
Bei mir im Balkonteich entwickelt sich http://www.wirbellose.de/arten.cgi?action=show&artNo=313 ganz gut, sie werden sogar größer und kräftiger gefärbt als im Aquarium. Und ihnen fehlt der helle Seitenstreifen. Vielleicht wegen des UV-Lichtes oder der natürlichen Ernährung. Allerdings lasse ich sie nur wenige Monate lang draußen, das Wasser hat dann auch nachts wenigstens zweistellige Temperaturen. Laut der Internetseite sollen sie aber bis 0°C ab können.
Von den hübschen Blauen hast du ja vielleicht auch ganz gern dauerhaft einen Stamm im Aqaurium, notfalls könntest du dann mehrfach besetzen. Wobei ich mir das Abfischen (oder Abschnecken) im Herbst schwierig vorstelle... :-D

5

Donnerstag, 13. Mai 2010, 12:48

Nicht Einheimische Tiere aussetzen ist eigentlich nie eine gute Idee, es gibt doch auch schöne Deutsche Wasserschnecken nach dem Nächsten Seebad besuch kleben bestimmt wlche an dir ;) Setz doch lieber sowas ein.


LG Tanja

240l Becken
gelbe/braune Antennenwelse, ein Paar Ap. Viejeta und ein paar Schnecken

5 Schildkröten, ein paar Hunde, ein paar Katzen, Vögel, Meerschweinchen,240l Aquarium, 60l Aquarium, Goldfische & bald Garnelchen

Social Bookmarks