1

Samstag, 2. Januar 2010, 15:07

Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Hi!

Ich bin absoluter Fischanfänger und wollte fragen ob meine Wasserwerte und mein Besatz in Ordnung ist, ev auch für Babies :-D

Ich habe in 60l (60cm) Becken mit folgender Besatzung:

5 Keilfleckbärblinge (wahrscheinlich 2m 3w)
3 Guppys (1 m 2 w)
4 Mollys (2 w 1 m 1?)
1 Flossensauger (?)

Meine Wasserwerte :

PH 7,5
GH 11 (mittelhart)
Temp. 25°C

Gibt es sonst noch wichtige Wasserwerte??

Ich bitte um eure Meinungen ob das so passt. Auch vom Besatz her.

Danke fürs Feedback!

LG David

2

Samstag, 2. Januar 2010, 15:22

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Hallo David,

der Besatz ist nicht schlecht, nur für die Mollys ist das Becken zu klein. Die brauchen 120 Liter. Die Wasserwerte sind soweit Ok. Nitrat und vor allem Nitrit wäre noch wichtig ;)

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

3

Samstag, 2. Januar 2010, 15:26

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Danke für die Antwort Philipp!

mmh... die Verkäuferin hat gemeint Mollys würden passen. Nagut dafür leider zuspät...sie fühlen sich aber sehr wohl :-D

Ich nehme an das muss man auch mit diesen Streifen messen :-D
dann werde ich mir sowas auch zulegen.

danke nochmal

4

Samstag, 2. Januar 2010, 18:18

Hallo David,

besorg dir lieber die Tröpfchentests (da gibts komplette Sets zu kaufen) - die Streifentests sind eher Ratestäbchen.....
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

5

Samstag, 2. Januar 2010, 18:54

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Huhu,

Zitat

Original von David89
Nagut dafür leider zuspät...sie fühlen sich aber sehr wohl :-D


Warum zu spät? Pack sie in die Tüte geh zu dem Laden und sag das Du sie wegen falscher Beratung zurückbringst. Da wäre der Händler ziemlich doof, wenn er die nicht wieder nimmt. ;)

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

6

Samstag, 2. Januar 2010, 20:23

Hallo David,

Ich würde auch die Mollys abgeben (Händler zurück oder einem Bekannten der schon Mollys hat).
Dafür würde ich die Keilfleckbärblinge auf 10 Stück aufstocken.

Die Chance ist gross, dass es Nachwuchs bei den Guppys gibt...

Ich würde dir auch ein Tröpfchentestset ans Herz legen, kostet zwar rasch ein bisschen, aber dann bist du auf der sicheren Seite. Die Streifentests sind für "kurz zwischendurchmal" schon in Ordnung, aber bei präzieserer Messung (in meinen Augen) nicht ausreichend.
Tröpfchentest-Sets gibts von JBL und Sera.

Stelle doch ein Foto deines AQ ins Forum, so haben wir auch was von deinem AQ.

Gruss Roger
Juwel Rio 240
Dennerle NanoCube 30L

7

Samstag, 2. Januar 2010, 23:10

Hallo David

Ich bin der selben Meinung wie Roger! Gupys nachwuchs ist zu 99 prozent sicher!

LG Beni

8

Sonntag, 3. Januar 2010, 16:20

Hi!

Bitte gebe die Mollys zurück, sie werden deutlich zu groß für dein Becken.
Die Guppys sind Ok! Die Keilfleckbarben auch. Die Barben sind aber sehr gesellig lebend - also kannst du sie noch etwas aufstocken. Ein Schwarm von 10 Tieren ist bei der Beckengröße durchaus machbar.

Auch die Flossensauger mögen ein paar Artgenossen um sich herum haben, doch das könnte dann schon wieder zu eng werden. Dein Aquarium ist ja nicht besonders groß. Vorallen muss mit regelmäßigem Nachwuchs der Guppys gerechnet werden...
[size=12]
[/size]

9

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:12

Meine Guppys haben sich damals in 54l nur spärlich vermehrt,warum keine Ahnung.
Anfangs gab es noch regelmäßig Nachwuchs,aber wenn du die Mütter nicht einzeln setzt werden vllt 3-4 wenn überhaupt überleben.

Die Tröpfchentests von sera kostet 20€,darin enthalten sind pH,Nitrit,kH und gH.

LG Vera

10

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:37

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Moin,

Zitat

Original von PhilippKnospe
vor allem Nitrit wäre noch wichtig ;)

stimmt, das braucht man ja auch so oft in einem laufenden Becken... :baby:
Lieben Gruß,
Kay

11

Sonntag, 3. Januar 2010, 23:01

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Hallo Kay,

scheinst echt Spaß zu haben auf mir rumzuhacken ;)

Einem Anfänger empfehle ich aber weiterhin einen Nitrittest. Wenn man Erfahrung gesammelt hat braucht man ihn weniger oder gar nicht mehr. Aber Anfangs kann der nicht schaden.

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

12

Sonntag, 3. Januar 2010, 23:04

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

N´Abend

Zitat

Original von Kay1986
in einem laufenden Becken... :baby:


Nun ja, die Frage, wie lange das "laufende" bereits andauert, wurde bisher weder gestellt noch beantwortet ;)

Grüße,
Ulrico
Die Erwartung an meine Arbeit besteht im übertragenen Sinne darin,
mit entsprechender Förderung auch ein dreibeiniges Kaltblut
beim Springturnier zum Sieg zu führen. ;)

13

Sonntag, 3. Januar 2010, 23:09

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Huhu,

aus:

Zitat

Original von David89 Ich bin absoluter Fischanfänger [...]



schließe ich, dass das Becken wohl noch nicht solang läuft.
Aber ich denke wenn ich gefragt hätte, hätte ich von dir die Antwort bekommen, dass das ja gar nichts mit dem Thema zu tun hat. ;) :-D

Naja was soll´s.

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

14

Montag, 4. Januar 2010, 20:05

RE: Besatz und Wasserwerte in Ordnung??

Lieber Philipp,

Zitat

Original von PhilippKnospe
scheinst echt Spaß zu haben auf mir rumzuhacken ;)

Da täuschst du dich.
Ich lausche immer wieder gespannt dem, was du so von dir gibst.
Insbesondere beim Thema Wasserchemie und wichtige Wasserwerte.
Ganz besonders lehrreich für mich und alle anderen beteiligten war im übrigen deine Erklärung im Chat, dass die KH dafür sorgt, dass der PH Wert nicht zu hoch steigt. ;)

Zitat

Einem Anfänger empfehle ich aber weiterhin einen Nitrittest. Wenn man Erfahrung gesammelt hat braucht man ihn weniger oder gar nicht mehr. Aber Anfangs kann der nicht schaden.

Sollte das Becken tatsächlich noch nicht eingefahren sein, dann kann unser TE die besten Erfahrungen damit sammeln, indem er sich seine Fische ganz genau anschaut und bei den kleinsten Anzeichen einer Nitritvergiftung einen großen Wasserwechsel macht.
Die Kohle für den Testkram kann man besser in vernünftiges Futter investieren.
Lieben Gruß,
Kay

15

Montag, 4. Januar 2010, 21:04

Hallo Kay,

ich stehe gerade vor dem selben Problem und frage mich nach den Anzeichen einer Vergiftung.
Bin auch schon ein wenig ratlos, da ich eine Zebrabarbe schon verloren habe, die im Wasser den Anschein hatte als ob sie besoffen wäre.

Nun habe ich gelesen, das etweder im Laufe von Stunden die gesamte Herde an Fische sterben kann und habe ebend einen 50 % Wasserwechsel durchgeführt.

Mmh ich beobachte mein Aquarium ich denke im Ganzen 2 Stunden lang am Tag.

Welcher Kombitest (flüssig) wird denn für einen Anfänger empfohlen um eine Latte an Tests durchführen zu können.

Vielen dank!

Gruss Maik
Angaben zum Aquarium:
100 Liter Becken auf 80 x 35 x 40 mit 11 scharze Neons, 4 Zebrabarben, 2 Antennenwesel und 5 Kupfersalmer, Wassertemp. 27 Grad, Cristalprofi 900i pluss eheim 400 airpump.
PS: Der Hase heisst Maik (auf Wunsch von Sandra)

16

Montag, 4. Januar 2010, 21:59

Nabend,

Zitat

Original von ThePlayer77
ich stehe gerade vor dem selben Problem und frage mich nach den Anzeichen einer Vergiftung.
Bin auch schon ein wenig ratlos, da ich eine Zebrabarbe schon verloren habe, die im Wasser den Anschein hatte als ob sie besoffen wäre.

Verhalten sich denn alle anderen Tiere normal?

Zitat

Nun habe ich gelesen, das etweder im Laufe von Stunden die gesamte Herde an Fische sterben kann und habe ebend einen 50 % Wasserwechsel durchgeführt.

Damit hast du sicherlich nichts falsch gemacht.
Wenn es sich um eine Nitritvergiftung handeln würde, dann wäre es aber sehr unwahrscheinlich, dass nur ein Tier betroffen ist, sondern es würden vermutlich alle Tiere Anzeichen von Atemnot zeigen.

Sollte es sich hier tatsächlich um ein Einzeltier handeln, dann bist du im Krankeitsunterforum besser aufgehoben.
Mach dir da ein eigenes Thema auf und füll bitte den Fragebogen aus! ;)

Lieben Gruß,
Kay

Social Bookmarks