1

Freitag, 17. August 2007, 17:33

Eure Tips zum Fischfang

Hi

wollte mal Fragen was ihr so für Tips habt um kleine Babyfische (ca. 1cm gross) aus euren Becken zu fangen, ohne diese ausräumen zu müssen.

Wäre über jeden Tip dankbar.
DANKE

gruss Shippy

2

Freitag, 17. August 2007, 17:36

Hi,

2 Netze...eins weiß, eins grün.
Das weiße sehen die Fische besser...und hauen ab...bestenfalls direkt ins Grüne hinein. ;)

Gruß
Neon
Ich habe noch ca. 50 Feuermaulbuntbarsche (Thorichthys meeki) abzugeben. 4 Monate alt, knapp über 4cm groß. WFNZ-F2.

3

Freitag, 17. August 2007, 18:35

Hi

Ich mache immer so

- Mit zerriebelnde Flockenfutter oder Tablettenfutter anlocken, wenn sie kommen dann fangen
Viele grüsse Steffen

4

Freitag, 17. August 2007, 18:58

Hi, das mach ich auch so
LG
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

5

Freitag, 17. August 2007, 19:14

Hi!

Es kommt immer etwas darauf an, um welche Sorte Jungfisch es sich handelt. Während der Futtertrick meiner Erfahrung nach zumindest bei Platies, Schwertträgern, Guppies und Mollies prima funktioniert, kannst du das bei kleinen Welsen oder Neons komplett vergessen... da hilft dann eigentlich nur die Verwendung von 2 Keschern. Am schönsten lassen sich immer noch Kampffische fangen; die schwimmen freiwillig ins Netz und lassen sich sogar mit der bloßen Hand "keschern"...

Was musst du denn fangen?

6

Freitag, 17. August 2007, 20:27

Stimmt. Meine Dornaugen konnte ich bei einem wasserstand von knapp 5 cm nochnichteinmal fangen =(
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

7

Freitag, 17. August 2007, 21:13

hi

ich hab viele malawibabies in meinem becken und die möchte ich gerne raushaben.

gruss

8

Freitag, 17. August 2007, 21:34

Hi

Aso, dann weis ich das nicht ob das mit den Fischen funktioniert
Viele grüsse Steffen

9

Samstag, 18. August 2007, 19:13

also ich nehm bei meinen barschen immer den schlauch.
da die mutter sie eh auf einem haufen hält *g*
mfg janis
mfg janis

10

Samstag, 18. August 2007, 23:37

Hi,

Geht bei mir zwar nicht um Babyfische aber ich wollte heute meine 2 Platydamen in mein 2tes Becken setzen, kann aber nur eine fangen. Die andere versteckt sich jetzt sobald ich in Nähe des AQ komme in die Höhle und lacht mich aus.

Was kann ich tun?
Will sie jetzt auch nicht alleine im Becken zurücklassen.
Also mit 2 Keschern hab ich schon probiert, ist halt auch mit den Pflanzen nicht so einfach.....

Danke im Voraus

Katrin
Dreaming Kaettchen

11

Samstag, 18. August 2007, 23:40

bei mir hilft da nur einige tage warten.
wenn platys nicht raus wollen, dann meinen sie es auch so.
All in all you were all just bricks in the wall.

12

Samstag, 18. August 2007, 23:42

Hi

Dann warte ich mal ein paar Tage ab, und versuch sie dann mit etwas Futter zu locken. Hoffe es klappt dann denn sie tut mir leid wenn sie so alleine ohne Artgenossen im Aq schwimmen muss.

Danke

Katrin
Dreaming Kaettchen

13

Sonntag, 19. August 2007, 08:51

Hallo,

Also ich hatte am 27.07 Platy Nachwuchs *freu*,ich hab sie im freien Schwimmen lassen (Mutter & Babys). Sie wurden geboren und lagen erst mal 2-3 Tagelang nur auf dem Boden herum, dann fingen sie langsam an zu schwimmen. Dann Habe ich sie mit einem Kescher (Schwarz) an die Frontscheibe gelockt und dann mit dem Kescher an die Scheibe und Hoch geschoben und schon hatte ich sie, kurz darauf habe ich die Babys dann in ein Ableichkasten getann, bis ich das Aufzuchtbecken eingefahren hatte.

Zitat

darauf habe ich die Babys dann in ein Ableichkasten getann


Was sagt ihr zu dem Thema "Ableichkasten sollten abgeschafft werden, das ist Tierquälerei"?

PS: von 10 Nachwüchsen haben 5 überlebt und sind jetzt schonfast 2 cm Groß.

MFG Marco M.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco M.« (19. August 2007, 08:53)


14

Sonntag, 19. August 2007, 10:42

Hallo Marco!

Um auf deine Frage zu den Laichkästen einzugehen; ich für meinen Teil halte sie für ziemlichen Blödsinn... zumindest im Hinblick auf Lebendgebärende. Ein Weibchen zum Ablaichen darin einzusperren, würde ich sogar als Tierquälerei empfinden (ich habe aber gelesen, dass du das nicht getan hast).

Die Jungen nachher dort einzusperren, finde ich insofern unsinnig, als auch frei im Becken schwimmend ausreichend Jungtiere durchkommen sollten. Wenn du dein Becken brauchbar bepflanzt hast, so dass sich Versteckmöglichkeiten für die Jungfische bieten, ist es nicht erforderlich sie in einem Plastikkasten abzuschotten.

Außerdem ist die Wasserzirkulation im Laichkasten alles andere, als gut. Auf dem Boden sammeln sich Futterreste, die abgesaugt werden sollten... unpraktisch sind sie also auch. Etwas besser funktionieren in bezug auf Wasserzirkulation und Futterreste die sogenannten "Net Breeder" (so eine Art Netz-Ablaichkästen), aber auch diese halte ich persönlich für unnötig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eve« (19. August 2007, 10:43)


15

Sonntag, 19. August 2007, 12:28

Hallo Shippy,

warum möchtest du die kleinen denn rausfangen?
Möchtest du sie gezielt grossziehen oder willst du einen Überbesatz vermeiden?

Junge Malawis sind nicht so einfach zu fangen, da sie sich fast nur in der Nähe von Verstecken aufhalten und zudem sehr flink sind.

Was für welche sind es denn, in dem See schwimmen schliesslich ein "paar" Arten ;)
Gruss

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meinhaustier« (19. August 2007, 13:24)


16

Sonntag, 19. August 2007, 13:19

Wiso sind deine Platy so groß?? Meine Platys wachsen langsamer als die Guppys und sind sogar älter :evil:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

17

Sonntag, 19. August 2007, 14:28

Hi Anna

Guppys wachsen nun mal schneller als die Platys
Meine Platybabys wachsen auch nicht so schnell wie die Guppys
Platys sind auch hochrückiger und grösser in der Endgrösse
Viele grüsse Steffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steffen1986« (19. August 2007, 14:28)


18

Sonntag, 19. August 2007, 14:34

ok die sind aber schon mindestens 2 monate alt und sind nur napp 1 cm groß
Füttern tue ich jeden tag
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Marmorkrebs

unregistriert

19

Sonntag, 19. August 2007, 14:50

Hallo

Ich besitze selber einen 2 Jahre alten Zuchtstamm Zoohandlungsplatys. Diese Tiere sind seit knapp 1,5 Jahren ohne Zukreuzung und werden nun halt immer kleiner. Momentan sind meine Zuchttiere nurnoch 3cm lang und schon längstens ausgewachsen. Auch fressen tuhen sie soviel wie ihre Kollegen aus dem Nachbarbecken.

Die Guppyjungen sind jetzt ca 2 wochen alt und bereits einen cm lang.

mfg

20

Sonntag, 19. August 2007, 14:53

Hi

Was für ein Zufall :-D
Meine Platyjungen sind auch min. 2 Monate alt und ca 1 cm gross =)
Viele grüsse Steffen

21

Sonntag, 19. August 2007, 15:01

Lach, sind deine auch dreifarbig mit gelb orange und schwarz?? oder orange schwarz??
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

22

Sonntag, 19. August 2007, 15:02

Hi

Meine sind Korallenplatys, also einfach Orange, bisschen gelblich
Viele grüsse Steffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steffen1986« (19. August 2007, 15:03)


23

Sonntag, 19. August 2007, 15:04

aso :-D Naja dann machen wir wohl lieber mit dem Thema weiter :rolleyes: Wie fängt man am besten zum beispiel dornaugen??
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

24

Sonntag, 19. August 2007, 15:06

Um Dornaugen zu fangen, braucht man eine Röhre, egal welche
Erst muss mann die dornaugen zur Röhre jagen
Wenn die Dornaugen reinschwimmen, dann das loch mit der Hand zumachen und schon hast du ihn :-D
Viele grüsse Steffen

25

Sonntag, 19. August 2007, 15:06

cool Danke :]
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

26

Sonntag, 19. August 2007, 18:10

Hallo

es handelt sich vorallem um Pseudotropheus saulosi nachwuchs und ich möchte den aus dem grossen becken raushaben um überbesatz zu vermeiden.es sind einfach zu viele.

gruss matze

27

Sonntag, 19. August 2007, 21:10

Zitat

Original von anna1991
Wiso sind deine Platy so groß?? Meine Platys wachsen langsamer als die Guppys und sind sogar älter :evil:


kann aber auch sein, dass die Platys ne Menge Schwerttraegergene haben. Die sind dann entsprechend deutlich groesser.
All in all you were all just bricks in the wall.

28

Sonntag, 26. August 2007, 15:49

hallo steffen dun da nicht auch die großen Fische hochkommen ;)

gruß Micha

29

Sonntag, 26. August 2007, 21:30

Hallo,

ich benutze bei schwierigeren fällen oft auch einfach einen durchsichtigen plastikbecher,die fische sehen ihn denke ich nicht so gut und laufen so eher in die "falle" :) ansonsten würde ich dir raten mal ein paar tage das füttern einzustellen, so treibt sie der hunger eher zum futter hin und du hast leichteres spiel....

Viele grüße alicia
Liebe Grüße Alicia

160l Auflösungsmix....

30

Sonntag, 26. August 2007, 21:50

high,

ich füttere m,eine Fischlis mit "Tümpelfutter" (Mückenlarven etc).
Das bekommen die mit dem Kescher ins Becken.

Die freuen sich jedesmal, wenn der Kescher kommt......
:)

ciao

dieter


Social Bookmarks